zur Navigation springen

Autobahn A 14 : Heute Baustart für weiteres Teilstück

vom

Die A 14 wird weitergebaut: Heute beginnen südlich von Schwerin die Arbeiten an einem 16 Kilometer langen Teilstück. Der 140 Millionen Euro teure Abschnitt wird vom Sommer 2015 an befahrbar sein.

svz.de von
erstellt am 31.Okt.2012 | 08:34 Uhr

Schwerin | Die Autobahn A 14 wird nach jahrelanger Verzögerung weitergebaut. Heute beginnen südlich von Schwerin die Arbeiten an einem 16 Kilometer langen Teilstück. Die Trasse führt vom Dreieck Schwerin, an dem die A14 bislang von der A24 Berlin-Hamburg in Richtung Wismar abzweigt, bis zur Bundesstraße 5 bei Grabow. Wie das Verkehrsministerium mitteilte, wird der 140 Millionen Euro teure Abschnitt vom Sommer 2015 an befahrbar sein. Im Jahr 2020 dann soll die Lücke zwischen Schwerin und Magdeburg geschlossen und die A 14 auf der gesamten Strecke von Nossen bis nach Wismar fertig sein. Nach Angaben des Verkehrsministeriums von Sachsen-Anhalt ist die Finanzierung durch den Bund gesichert. Inzwischen werden 1,25 Milliarden Euro veranschlagt. Der Bau der Trasse war immer wieder kritisiert worden. So hält der BUND den Lückenschluss wegen geringer Auslastung für überflüssig und warnt vor den Folgen für die Natur.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen