zur Navigation springen

Göhren lässt es funkeln : Herrin des Ostsee-Goldes

vom
Aus der Onlineredaktion

Rüganerin Antonia Fritz zur Bernsteinkönigin gewählt

svz.de von
erstellt am 16.Okt.2017 | 05:00 Uhr

Mit glitzernder Krone und strahlendem Lächeln: Das Ostseebad Göhren auf der Insel Rügen hat am Samstagabend eine neue Bernsteinkönigin gekürt. Die Rüganerin Antonia Fritz wird für zwei Jahre als 14. Bernsteinkönigin das Ostseebad und die Insel auf Veranstaltungen und Messen repräsentieren. „Ich spür nix mehr. Mein Herz klopft. Ich glaub, es hüpft gleich raus“, sagte Fritz nach der Wahl. Die 18-jährige Antonia Fritz aus Gager setzte sich bei der Wahl gegen acht Konkurrentinnen durch. Auf Platz zwei kam die 19-jährige Charlotte Willich aus Göhren ein, Dritte wurde die 20-jährige Patricia Uhle aus Sellin.

Fritz absolviert derzeit in Greifswald eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. Nach der Ausbildung will sie aber wieder zurück auf die Insel, wie sie betonte. Zudem ist die junge blonde Frau in der Freiwilligen Feuerwehr Middelhagen aktiv. Das habe ihr viele Sympathiepunkte eingetragen, sagte eine Sprecherin der Kurverwaltung. Fritz habe in der Jury- und Publikumswertung deutlich vorn gelegen.

Bernstein als „Gold der Ostsee“ gilt als Urlaubssouvenir von der Küste. Gerade in den Herbststürmen werden die gelblich-schimmernden fossilen Harze zusammen mit Tang und Seegras an die Strände gespült und von Touristen sowie Einheimischen gesammelt. Deshalb sei es naheliegend gewesen, den Bernstein als touristisches Thema aufzunehmen, sagte Vize-Kurdirektorin Berit Waschow. 1997 habe man in Göhren entschieden, regelmäßig Bernsteinköniginnen zu krönen. Auf den Schatz der Ostsee als Werbeinstrument setzt allerdings auch die Nachbarinsel Usedom. Dort schlossen sich die Seebäder Zempin, Koserow, Loddin und Ückeritz zur Marke Bernsteinbäder zusammen und krönen Bernsteinprinzessinnen.

Bei der Wahl der Königin entscheiden Jury und Publikum zu gleichen Teilen. Im Mittelpunkt der Bewertung stand die Gesamtpersönlichkeit. Die Siegerin darf für zwei Jahre die ansonsten im Safe oder der Vitrine verwahrte und mit 200 Steinen besetzte Bernsteinkrone tragen. Zudem erhielt sie ein Bernsteindiadem im Wert von 1000 Euro sowie einen Gutschein für Abendmode als Geschenk.

Die Bernsteinkönigin wird die Insel Rügen jetzt auf vielen Tourismus-Messen präsentieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen