Positive Bilanz für die "längste Jugendherberge der Welt" : Herberge Prora soll Bildungsstätte erhalten

<fettakgl>Gut besucht </fettakgl>war die Jugendherberge Prora schon im ersten Jahr. <foto> Foto: dpa</foto>
Gut besucht war die Jugendherberge Prora schon im ersten Jahr. Foto: dpa

Rund 40 000 Übernachtungen in der "längsten Jugendherberge der Welt": Die Betreiber der Jugendherberge in Prora sind ein Jahr nach der Öffnung überaus zufrieden. Die positive Resonanz übertraf die Erwartungen.

svz.de von
05. Juli 2012, 10:51 Uhr

Prora | Rund 40 000 Übernachtungen in der "längsten Jugendherberge der Welt": Die Betreiber der Jugendherberge in Prora sind ein Jahr nach der Öffnung ihres Hauses überaus zufrieden. Die positive Resonanz der Besucher, aber auch von Medien aus verschiedensten Ländern habe die Erwartungen absolut übertroffen, sagte Herbergsleiter Dennis Brosseit. Hinzu kämen 30 000 Übernachtungen auf dem Zeltplatz allein im Jahr 2011, teilte das Jugendherbergswerk MV mit.

Der 4,5 Kilometer lange Gebäudekomplex auf Rügen war von den Nationalsozialisten als Seebad für die Organisation "Kraft durch Freude" geplant worden. Durch den Kriegsausbruch 1939 wurde er nicht fertiggestellt und stattdessen sowohl im Dritten Reich als auch in der DDR hauptsächlich militärisch genutzt.

Einen Schwerpunkt der Arbeit der Jugendherberge bildet die Verbindung von Urlaub und historisch-politischer Bildung. Gemeinsam mit dem angeschlossenen Prora-Zentrum würden regelmäßige Veranstaltungsreihen, Vorträge und Filmvorführungen zur Geschichte der Anlage organisiert, hieß es. Etwa 2000 Jugendliche und Erwachsene hätten 2011 diese Bildungsangebote genutzt. Mehr als 20 000 Besucher schauten sich zudem den provisorischen Ausstellungsraum im Block V an. Um die Auseinandersetzung mit der Geschichte Proras während des Nationalsozialismus und der DDR auszubauen, setzt die Jugendherberge auf eine Bildungsstätte. Sie soll bis 2014 entstehen, Land und Kommune hätten dafür Investitionen in Aussicht gestellt. Ohne beheizbare Räume für Ausstellungen, Büro- und Seminarräume ließen sich die Pläne nicht umsetzen. Gleich im ersten Jahr konnte sich die Jugendherberge nach Angaben der Betreiber auch als Standort für Events wie das Internationale Straßenkünstlerfestival etablieren, das im Mai zum zweiten Mal stattfand. Im August soll das Finale der Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Gäste an den Strand von Prora locken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen