zur Navigation springen

Feuerwehreinsatz Sternberg : Helfer steigen durch Fenster, Mieter schläft

vom

Feuerwehreinsatz in der Nacht zum Freitag am Serrahnsbach in Sternberg. Eine Bratpfanne auf dem Herd hatte dafür gesorgt, dass der Rauchmelder auslöste. Aufmerksame Bürger schlugen Alarm.

svz.de von
erstellt am 03.Aug.2012 | 11:04 Uhr

Sternberg | Feuerwehreinsatz in der Nacht zum Freitag am Serrahnsbach in Sternberg. Eine Bratpfanne auf dem Herd hatte dafür gesorgt, dass der Rauchmelder auslöste. Aufmerksame Bürger schlugen Alarm. Um 23.05 Uhr wurde die Sternberger Feuerwehr gerufen. Doch der Mieter im ersten Obergeschoss öffnete nicht den besorgten Polizisten und Feuerwehrleuten vor seiner Wohnungstür.

"Das Schlafzimmerfenster stand offen", sagt Eckardt Meyer, der Sternberger Wehrführer. Da die Gefahr bestand, dass dem Mann etwas zugestoßen ist, stiegen Polizisten und Feuerwehrleute durch das Fenster. "Wir standen zu viert im Schlafzimmer", erklärt Meyer. Der Mann habe davon nichts gemerkt, sondern in seinem Bett geschlafen. Wie sich später herausstellte, habe der Sternberger offenbar selbst den Qualm bemerkt, darauf auch das Fenster im Schlafzimmer geöffnet und sei dann aber wieder fest eingeschlafen. Der Rauchmelder sei beim Eintreffen der Polizei schon aus gewesen, erfuhr SVZ. Der Mieter sei leicht alkoholisiert gewesen.

Auch wenn bei einem solchen Einsatz möglicherweise die Feuerwehrleute lange Gesichter machen, schwört Eckardt Meyer auf die Rauchmelder, die schon so manches Leben gerettet haben. Elf Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in Sternberg waren in dieser Nacht mit dem Einsatzfahrzeug ausgerückt, erklärte der Wehrleiter. Weitere Kameraden waren bereits im Gerätehaus, um im Ernstfall mit zur Hilfe zu eilen. Noch vor Mitternacht konnte der Leiterwagen der Feuerwehr wieder einrücken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen