zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

19. November 2017 | 19:06 Uhr

Heiße Damen bei der Hüttengaudi

vom

svz.de von
erstellt am 01.Feb.2012 | 10:38 Uhr

Karstädt | "Hüttengaudi und Apres Ski, wir feiern Karneval wie noch nie!" - so heißt das Motto der 38. KCK-Session. Und darauf hat der Karneval Club Karstädt auch das gesamte Programm aller Mitwirkenden ausgerichtet: Von den Minifunken und Miniprinzen - letztere als Almjungs im Kuhkostüm, Teenstars, Funkengarde, Damen- und Seniorentanzgruppe, Sänger, Büttenredner bis hin zur Prinzengarde. Selbst der Elferrat konnte bei der ersten abendlichen Hüttengaudi am vergangenen Sonnabend nicht an sich halten und erfreute die Gäste mit einer getanzten Wintersport-Einlage.

Für Sicherheit war an diesem Abend auch gesorgt - acht Männer und Frauen in Polizeiuniformen hatten sich unter das Publikum gemischt. "Wir sind die Pistenpolizei", erklärten die Uniformierten. Bis auf das Postliner Ehepaar Schmökel stammen alle anderen aus Mecklenburg, sie feiern seit fast 20 Jahren gemeinsam Karneval. Jedes Mal ist ein anderer dran, die Kostüme zu besorgen. Im originellen Einheitslook erschienen acht weitere Gäste - als Schneewittchen und die sieben Zwerge. "Wir sind alles Cousins und Cousinen mit Familie. Die Idee, als Großgruppe zum Karneval zu gehen, entstand auf einer Geburtstagsfeier", erfuhr der "Prignitzer".

Unter den kostümierten Gästen waren auch viele im Bayernlook wie Jörg und Heike Wenglewski oder Sigurt und Antje Elfreich - mit Filzhut, Lederhosen und dicken Kniestrümpfen bzw. im Dirndlkleid. "Wir wohnen zwar schon viele Jahre in Oldenburg, lassen uns aber den Karneval in der alten Heimat nicht entgehen - auch um Bekannte wieder zu sehen", meinte Sigurt Elfreich, gebürtiger Perleberger. Ebenso sah man Gäste mit Pudel und Skibrille, ganz passend zum Motto.

Hits wie "Wir woll’n die Eisbären sehen", bei dem sogar zwei Eisbären aufs Parkett kamen, oder die Showtänze von Funkengarde und Damengruppe und die Prinzengarde heizten der Hüttengaudi richtig ein. Zufrieden blickte KCK-Präsident Torsten Will auch auf die jüngsten Akteure. "Um Nachwuchs brauchen wir uns keine Sorgen zu machen", so der Karstädter. Die Nachwuchstalente laden am 12. Februar ab 14 Uhr zum Kinderfasching des KCK ein. Karten im Vorverkauf für diese Veranstaltung und für die Gaudiabende am 4., 11., 18. und 20. Februar (Rosenmontag), Beginn 19.30 Uhr, gibt es im Friseursalon Pump (038797/52412).


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen