zur Navigation springen

Haftbefehl gegen ehemaligen Hausmeister aufgehoben

vom

svz.de von
erstellt am 28.Feb.2013 | 09:42 Uhr

Der ehemalige Schul-Hausmeister, der vor dem Landgericht Schwerin den sexuellen Missbrauch von Kindern eingeräumt hat, ist wieder auf freiem Fuß. Der Haftbefehl sei aufgehoben worden, hieß es gestern. Es bestehe keine Wiederholungsgefahr, hatte der Vorsitzende Richter die Entscheidung während der Verhandlung begründet.

Das Gericht stütze sich dabei auf die Einschätzung eines psychiatrischen Gutachters. Auch der Haftgrund der Verdunklungsgefahr bestehe nicht mehr, seit der 47-Jährige zu Prozessbeginn ein Geständnis ablegte. Jetzt muss ein weiterer Vorwurf geklärt werden, der nicht Gegenstand der Anklage war. Das Urteil soll frühestens Mitte März gesprochen und öffentlich begründet werden. Für Teile des Prozesses war die Öffentlichkeit ausgeschlossen worden.

Der Angeklagte saß rund sechs Monate in Untersuchungshaft. Von den Übergriffen zwischen 2007 und 2012 waren vier Jungen betroffen. Den Ermittlungen zufolge hatte der Familienvater die Opfer in der Schule zu sexuellen Handlungen genötigt. Zum Geschlechtsverkehr ist es laut Anklage nicht gekommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen