zur Navigation springen

Plötzlicher Tod eines Strafgefangenen : Häftling stirbt in der JVA Bützow

vom

In der Justizvollzugsanstalt Bützow ist am Freitag ein 58-jähriger Strafgefangener an seinem Arbeitsplatz im Küchenbereich zusammengebrochen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

svz.de von
erstellt am 21.Jun.2013 | 08:37 Uhr

Bützow | In der Justizvollzugsanstalt Bützow ist gestern Morgen ein 58-jähriger Strafgefangener an seinem Arbeitsplatz im Küchenbereich zusammengebrochen. Trotz sofortiger Versuche, den Insassen zu reanimieren, konnte der Notarzt wenige Minuten später nur noch den Tod feststellen.

Die Staatsanwaltschaft Rostock wurde informiert. Eine Obduktion wurde angeordnet. Nach gegenwärtigen Erkenntnissen liegen keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden vor. Der Mann war zu 18 Monaten Freiheitsstrafe wegen Unterschlagung verurteilt. Das Haftende wäre im Herbst gewesen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen