zur Navigation springen

Neuklostersee : Großsuche nach vermisstem Paddler

vom

svz.de von
erstellt am 16.Apr.2017 | 13:55 Uhr

Ein seit Ostersamstag vermisster Paddler wird weiterhin auf dem Neuklostersee gesucht. Der Urlauber war plötzlich untergegangen. Eine 49-jährige Zeugin beobachtete, wie ein 50-jähriger Urlauber von seinem "Stand-Up Paddleboard" ins Wasser des Neuklostersees fiel. Sie informierte umgehend den Polizeinotruf. Die Hinweisgeberin konnte zunächst den aus Hamburg stammenden Urlauber im Wasser schwimmend beobachten, verlor den Mann jedoch dann aus den Augen.

Die sofort alarmierten Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Neukloster und der Wasserrettung Gadebusch sowie Polizisten der Wasserschutzpolizei und des Polizeihauptreviers Wismar nahmen mit allen verfügbaren Mitteln sofort die Suche nach dem Verunfallten auf. Hierzu kam auch ein Polizeihubschrauber mit einer Wärmebildkamera zum Einsatz. Der vermisste Urlauber konnte bis in die späten Abendstunden am gestrigen Ostersamstag nicht aufgefunden werden, so dass die Suche zunächst unterbrochen wurde.

Die Rettungskräfte haben am heutigen Vormittag des Ostersonntags die Suche nach dem untergegangenen Paddler, einem Urlauber aus Hamburg, wieder aufgenommen.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen