Corona in MV : Großes Interesse an Rostocker Impfstofftest

Karin.jpg von 10. September 2020, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Emil Reisinger
Emil Reisinger

Studien-Stopp für ein anderes Medikament hat keinen Einfluss auf Vorhaben in der Hansestadt

Dass der Pharmakonzern AstraZeneca eine Studie mit seinem Corona-Impfstoff vorläufig gestoppt hat, beeinflusst gerade erst bekannt gewordene Pläne der Rostocker Universitätsmedizin zur Impstofftestung an Freiwilligen nicht. Der Grund ist simpel: „Es ist ein anderer Impfstoff, den wir testen“, erklärt Studienleiter Prof. Emil Reisinger. Mehr zum Thema: ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite