zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

18. November 2017 | 07:43 Uhr

Heiligendamm : Grand Hotel -Frist läuft ab

vom

Die Käufer des Grand Hotels Heiligendamm haben die vom Insolvenzverwalter gesetzte Frist zur Zahlung der vertraglich vereinbarten Kaufsumme fast verstreichen lassen. Um 24 Uhr läuft die Nachfrist ab.

svz.de von
erstellt am 29.Jul.2013 | 11:13 Uhr

Heiligendamm | Die Käufer des Grand Hotels Heiligendamm haben die vom Insolvenzverwalter gesetzte Frist zur Zahlung der vertraglich vereinbarten Kaufsumme fast verstreichen lassen. Heute um 24 Uhr läuft die Nachfrist ab, wie der Insolvenzverwalter Jörg Zumbaum sagte. Falls diese Frist verstreicht, werde er von dem Ende Mai geschlossenen Vertrag zurücktreten. Die Übernahme des Hotelkomplexes war bereits für den 1. Juli vorgesehen gewesen.

Käufer ist die Firma Resort Heiligendamm GmbH, eine Gründung der Berliner Beratungs- und Immobilienfirma Palladio AG und der Investitionsgesellschaft D & D Holding GmbH. Zu den Gründen der Verzögerung gibt es keine Hinweise, die Käufer hatten sich nicht dazu geäußert. Nach Informationen unserer Zeitung ermittelt die Staatsanwaltschaft Berlin wegen Urkundenfälschung gegen die Investoren. Sie sollen eine notarielle Beglaubigung über ein Konto, auf dem die Kaufsumme hinterlegt sei, gefälscht haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen