zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

23. November 2017 | 21:35 Uhr

Rostock : Glamourös wie kein anderer

vom

Es ist das größte, das glamouröseste, das rauschendste Fest des Jahres – der Landespresseball.

svz.de von
erstellt am 31.Aug.2014 | 21:15 Uhr

Kein anderes Event zieht so viele Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kultur und nicht zuletzt den Medien an. Und so strömten am Sonnabend die Gäste in die Yachthafenresidenz Hohe Düne, wo auch in diesem Jahr wieder der Presseball mit Dinner, Tanz und angeregten Gesprächen gefeiert wurde.

Rund 1000 Gäste begrüßte Michael Seidel, Chefredakteur des Medienhauses Nord und neuer Vorsitzender des gastgebenden Presseclubs MV, bevor er das Wort an den Schirmherren des Balls übergab. Das war auch in diesem Jahr Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD). Mit Blick auf die zahlreich erschienen Vertreter der Landespolitik scherzte er: „Wir sind fast beschlussfähig – beste Voraussetzungen also für gute Gespräche.“ Sellering unterstrich die Bedeutung objektiven und ausgewogenen Journalismus. „Wir brauchen klug gefilterte und kommentierte Informationen“, so der Ministerpräsident, der allein zum Ball erschienen war. Seine Frau Britta blieb daheim bei dem knapp vier Wochen alten Nachwuchs Matti Linnart.

Den Nachwuchs im Blick hatten die Gastgeber des Abends auch bei der Organisation der Tombola. Denn der Erlös fließt traditionell in die Aus- und Fortbildung junger Journalisten. Mit Blick auf den guten Zweck und attraktive Preise ließen sich die Ballgäste nicht lumpen und griffen beherzt in die Losboxen. Nachdem die Tanzflächen freigegeben waren – zu den ersten auf dem Parkett gehörten NDR-Funkhaus-Chefin Elke Haferburg und NDR-Intendant Lutz Mamor – und die Moderatoren des Abends, Kathrin Feistner und Timo Close, schließlich das Dinner eröffnen konnten, stand einer fröhlichen Ballnacht nichts mehr im Wege. Live-Music, Show-Acts sowie sage und schreibe 17 Büfett-Stationen sorgten dafür, dass kein Wunsch offen blieb.

Wo sonst mit Kritik und Wettbewerb nicht gespart wird, herrschte an diesem Abend ein freundliches Miteinander. „Es gibt mehr, das uns eint, als uns trennt“, konstatiert Matthias Mück, geschäftsführender Gesellschafter von TV Rostock und Mitglied im Presseclub. Im Zusammenspiel seien die Medien prägend für die Region. Und dafür sei eine freie und unabhängige Presse wesentlich, befindet Elke Haferburg.

Presseball in Zahlen

Gäste, Kost, Logis
1000 Gäste kamen zum Ball. Das Programm begann um 20 Uhr  und gestaltete sich bis 3.30 Uhr. Das schönste Kleid trug Bundesministerin Manuela Schwesig. Den Tanzabend eröffneten Nicole Freitag und René Friedrichs vom Tanzclub Seestern.  900 Tombola-Lose wurden verkauft. Unter den Hauptgewinnen waren eine Kreuzfahrt, Übernachtungen  und eine edle Uhr.   60 Service-Kräfte, 38 Köche und 10 Spüler waren für das Wohl der Gäste im Einsatz. Je 80 Tische, Steh- und Büfetttische wurden aufgebaut.  300 Kilogramm Fleisch, 300 Kilogramm Fisch, 60 Kilogramm Sushi, 1300 Austern wurden gegessen. Je 300  Liter Wein und Bier, 120 Liter Sekt und 80 Liter Champagner wurden   getrunken. 1000 Kilogramm Eis wurde verbraucht für Getränke, Kühlung und Skulpturen. 7000 Gläser und 7000 Teller wurden gespült.  Eine halbe Tonne Müll fiel an.  25 Sponsoren ermöglichten den Abend. Rund 140 Gäste übernachteten in der Residenz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen