zur Navigation springen

In Kiel wieder aufgetaucht : Gestohlenes Postauto

vom

Das aus Techentin gestohlene Postauto ist gestern Vormittag in Kiel aufgefunden worden. Von dem Täter fehlt jedoch immer noch jede weitere Spur. Das Auto wurde erst einmal von den Beamten sichergestellt.

svz.de von
erstellt am 10.Jul.2013 | 08:45 Uhr

Techentin/Kiel | Das aus Techentin gestohlene Postauto ist gestern Vormittag in Kiel aufgefunden worden. Von dem Täter fehlt jedoch immer noch jede weitere Spur. "Das Auto wurde erst einmal von den Beamten sichergestellt und jetzt beginnen die kriminaltechnischen Untersuchungen", erklärt Polizeisprecher Klaus Wiechmann. Zu den mitgestohlenden Paketsendungen kann die Polizei bis jetzt noch keine Angaben machen.

Ein weiterer Hinweis kam indes aus der Bevölkerung. Der mutmaßliche Dieb soll am Montag das Postauto in Waren an der Müritz getankt haben und erneut die Zeche geprellt haben. Schon am Sonntag kamen Hinweise aus der Bevölkerung, dass der Täter das Auto in Teterow getankt hatte und auch hier ohne Bezahlung die Tankstelle verließ (wir berichteten). "Das zeigt ja auch, dass der Täter noch hier in den Landesteilen unterwegs war und nicht gleich nach Kiel gefahren ist", so Wiechmann weiter. In diesem Zusammenhang möchte sich der Polizeisprecher bei der Bevölkerung bedanken. "Wir haben zahlreiche Hinweise bekommen", so Wiechmann.

Weitere Hinweise auf den Täter nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Bei dem mutmaßlichen Dieb handele es sich um einen zirka 35 Jahre alten, zwischen 170 bis 180 cm großen, schlanken Mann mit kurzen blonden Haaren. Zur Tatzeit trug er eine blaue Jeans und einen grauen Pullover.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen