zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

21. Oktober 2017 | 01:46 Uhr

Gemütlichkeit mit kurzen Ärmeln

vom

svz.de von
erstellt am 21.Dez.2011 | 12:27 Uhr

Nairobi | Weihnachten ist Weihnachten. Aber eigentlich doch ganz anders. Oder?!

In meiner deutschen Familie ist es Tradition, den Abend des 24. Dezember im engeren Kreise zu verbringen - gemeinsame Gottesdienste am Nachmittag und Abend, gemeinsam zu Abend essen, die Bescherung und schließlich - lange nachdem die Ersten bereits auf dem Sofa eingeschlafen sind - das Pläneschmieden für die folgenden Tage und das Abschiednehmen.

Aber natürlich haben verschiedene Familien und Haushalte verschiedene Weihnachtstraditionen. Einige feiern es gar nicht, sei es aus religiösen, arbeitstechnischen oder anderen Gründen. Andere verbringen die Tage am liebsten allein oder zu zweit, im Urlaub, möglichst weit weg von der Familie. Wieder andere würden am liebsten die ganze Welt zu sich nach Hause einladen.

Das diesjährige Weihnachten in meiner kenianischen Familie wird für mich voraussichtlich keine große Umstellung bedeuten. Wir werden die Festtage und insbesondere natürlich den 25. Dezember gemütlich beisammen sitzend verbringen. Wir werden uns gegenseitig mit kleinen Aufmerksamkeiten überraschen und wahrscheinlich, weil Fisch momentan teuer ist, eine Ziege schlachten. Der augenfälligste Unterschied ist wohl, dass wir die gemeinsame Zeit in kurzärmeligen Hemden genießen können. Mein kenianischer Vater sagt, Kitui sei mein "home away from home" (Zuhause weit von Zuhause, die Red.) geworden. Doch eigentlich fühlt es sich ganz und gar nicht so an, als wäre es "away from".

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen