Usedom : Gedenkgottesdienst für getötete 18-Jährige in Zinnowitz

Angehörige, Freunde und Trauernde sind eingelade. Spenden für würdige Beerdigung erbeten

von
03. April 2019, 11:26 Uhr

Nach dem gewaltsamen Tod der 18-jährigen Maria erinnern die Menschen heute auf der Insel Usedom (Landkreis Vorpommern-Greifswald) bei einer Gedenkveranstaltung an die junge Frau. Organisatoren der Gedenkveranstaltung in der evangelischen Kirche von Zinnowitz sind die Kirchengemeinde, die Kommune und das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD).

Mit der Veranstaltung soll Angehörigen, Freunden und Trauernden die Gelegenheit gegeben werden, ihre Gedanken zu äußern und Anteil zu nehmen. Im Gedenkgottesdienst wollen Pastorin Christa Heinke und Bürgermeister Peter Usemann (Wählergemeinschaft) sprechen. Zudem sollen Spenden gesammelt werden, um der Familie des Opfers eine würdige Beerdigung zu ermöglichen.

Die 18-Jährige wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft vermutlich am 19. März in ihrer Wohnung umgebracht. Ihre Leiche sei nach Abschluss der rechtsmedizinischen Untersuchungen inzwischen freigegeben worden. Bei den Ermittlungen seien bislang mehr als 50 Leute aus dem Umfeld der 18-Jährigen überprüft worden. Es gab aber zuletzt noch keine heiße Spur. Auch eine Tatwaffe wurde noch nicht entdeckt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen