Gedenken an Opfer des Lagers Fünfeichen

svz.de von
28. September 2014, 12:39 Uhr

Mit einer Kranzniederlegung hat die Arbeitsgemeinschaft Fünfeichen am Sonnabend der Opfer der Gefangenenlager bei Neubrandenburg zwischen 1939 und 1948 gedacht. Anlässlich eines Kameradschaftstreffens wurde ein neuer Film über die Mahn- und Gedenkstätte Fünfeichen vorgestellt. Er enthält authentische Aussagen von ehemaligen Häftlingen sowie Aufnahmen des Geländes und soll künftig der Bildungs- und Erinnerungsarbeit dienen, wie die Leiterin der AG Fünfeichen, Rita Lüdtke, sagte.

Lüdtke freute sich über eine rege Beteiligung an der Veranstaltung, rund 70 Menschen waren nach ihren Angaben gekommen. „Es ist schon enorm, dass noch so viele hoch betagte ehemalige Gefangene, aber auch Kinder und Enkel den Weg hierher finden“, so Lüdtke.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen