zur Navigation springen

Gauck in Bellevue: Rostock ist ab Sonntag Präsident

vom

svz.de von
erstellt am 16.Mär.2012 | 10:35 Uhr

Rostock/Berlin | Am Sonntag soll Joachim Gauck zum elften Bundespräsidenten Deutschalnds gewählt werden. Erstmals in der Geschichte wird ein Rostocker dieses Amt übernehmen. "Die Rostocker haben aktuell in diesen Tagen viel Anlass zu berechtigtem Stolz. Joachim Gauck, ihr ehemaliger Mitbürger, wird neuer Bundespräsident. Viele Städte werden Rostock um diese Persönlichkeit beneiden", so Peter Schulz, Sohn des ersten demokratisch gewählten Bürgermeisters von Rostock. Ddas deutsche Volk werde einiges von Gauck zu hören bekommen, das sich als überdenkenswert herausstellt, sagt er.

Im Reichstagsgebäude in Berlin kommt morgen Mittag die 15. Bundesversammlung mit 1240 Wahlleuten zusammen. Der 72-Jährige Gauck ist der gemeinsame Kandidat von Union, SPD, FDP und Grünen. Es gilt als sicher, dass er im ersten Wahlgang gewählt werden wird.

Gauck war am 19. Februar, zwei Tage nach dem Rücktritt von Christian Wulff, nominiert worden. Die FDP hatte den von SPD und Grünen präsentierten Gauck in der Koalition als gemeinsamen Kandidaten durchgesetzt. Gauck war schon 2010 bei der Wahl Wulffs zum Bundespräsidenten der Gegenkandidat von SPD und Grünen gewesen.

Der frühere Rostocker Pfarrer war eine der Führungsfiguren der friedlichen Revolution. Von 1991 bis 2000 leitete er die Stasi-Unterlagenbehörde. Gauck zentrale Themen sind Freiheit und Verantwortung.

Die Linkspartei will ihre eigene Kandidatin wählen, die Publizistin und Nazi-Jägerin Beate Klarsfeld.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen