Gauck ehrt Mecklenburgerin

<strong>Seit fast 40 Jahren </strong><strong>im Ehrenamt aktiv: </strong>Karin Brümmer aus Kühlungsborn.  Die  79-Jährige wird gemeinsam mit 32 anderen Frauen am Donnerstag im Schloss Bellevue in Berlin von Bundespräsident Gauck zum Weltfrauentag mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. <foto>dpa</foto>
Seit fast 40 Jahren im Ehrenamt aktiv: Karin Brümmer aus Kühlungsborn. Die 79-Jährige wird gemeinsam mit 32 anderen Frauen am Donnerstag im Schloss Bellevue in Berlin von Bundespräsident Gauck zum Weltfrauentag mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. dpa

svz.de von
05. März 2013, 08:23 Uhr

Kühlungsborn | Seit knapp 40 Jahren ist Karin Brümmer für das Deutsche Rote Kreuz (DRK) unterwegs. Und dass immer ehrenamtlich. Ans Aufhören denkt sie noch lange nicht. Das macht die dynamische 79-jährige Kühlungsbornerin deutlich. Zumal sie am Donnerstag mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet wird.

Das ist die höchste Anerkennung, die das Land für Verdienste um das Gemeinwohl vergeben kann. "Ich freue mich darüber, klar", sagt sie. Aber sie habe ja gerne ehrenamtlich gearbeitet. "Einen Orden dafür habe ich nie angestrebt."

Anlass für die Auszeichnung ist der Weltfrauentag. Die trotz ihres Alters energiegeladene Karin Brümmer ist eine von 33 Frauen aus ganz Deutschland und die einzige aus Mecklenburg-Vorpommern. Für jede der Gewürdigten gelte ihr herausragendes gesellschaftliche Engagement sowie herausragende Leistungen in der Kultur, der Wirtschaft und der Wissenschaft, heißt es aus dem Bundespräsidialamt.

Mit der Arbeit für das DRK begann die Juristin auf Bitten ihres inzwischen gestorbenen Mannes, nachdem dieser zum Vorsitzenden eines DRK-Kreisverbandes in Schleswig-Holstein gewählt worden war. "Auf der Straße und mit einer Dose in der Hand habe ich damals Spenden gesammelt", erzählt Brümmer. 1983 wurde sie Präsidiumsmitglied im Landesverband Schleswig-Holstein. Von 1997 bis heute ist sie Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Bad Doberan und Präsidiumsmitglied des Landesverbandes MV, bis 2011 war sie auch Vizepräsidentin.

Daneben leitet sie den DRK-Landes ausschuss Wohlfahrt und Sozialarbeit und kümmert sich um Kontakte zu Verbänden in Polen und Dänemark. Die Motivation nimmt Karin Brümmer nicht nur aus der Gemeinnützigkeit, sondern auch aus ihrer positiven Sicht auf die Dinge des Lebens. "Sport und gesunde Ernährung halten mich fit", betont sie. So fährt die jung gebliebene Optimistin auch heute noch selbst mit dem Auto zu Veranstaltungen. "Man wird nicht alt, wenn man noch staunen, sich begeistern und auf Menschen zugehen kann", sagt die Ehrenamtlerin. Diese Weisheit wird ihr auch durch die zwei Enkel immer wieder vor Augen geführt. Aber nicht nur die Kinder geben ihr Kraft. "Die sind aber nur ein Teil, das DRK ist der andere Teil meiner Familie."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen