Kabinettsbeschlüsse in Corona-Zeiten : Fußball findet in Mecklenburg-Vorpommern wieder vor vielen Fans statt

23-11368466_23-66108087_1416392671.JPG von 08. September 2020, 13:47 Uhr

svz+ Logo
Blick ins Ostseestadion.

Blick ins Ostseestadion.

Mecklenburg-Vorpommern lässt wieder mehr Zuschauer bei Profi-Sportveranstaltungen zu. Auch für Studenten gab es eine wichtige Entscheidung.

Während Bayern die Maskenpflicht im Freien ab 200 Personen einführte, überlässt es die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern den Sportvereinen über  Mindestabstand oder Maske zu entscheiden. Am Dienstag entschied das Kabinett, dass in einer Testphase bis Jahresende Spiele in den Profi-Ligen mit Zuschauern wieder zugelassen werden – nach Hygienekonz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite