zur Navigation springen

Verlegung der Strecke in den Stadthafen zahlt sich aus : Frauenlauf mit Rekordteilnehmerzahl

vom

217 Frauen liefen gestern beim 11. Rostocker Frauenlauf mit. Zehn Jahre lang wurde die Veranstaltung im Barnstorfer Wald ausgetragen. Diesmal feierte die Strecke im Stadt hafen ihre Premiere.

svz.de von
erstellt am 25.Aug.2013 | 10:06 Uhr

Rostock | 217 Frauen liefen gestern beim 11. Rostocker Frauenlauf mit. Zehn Jahre lang wurde die Veranstaltung im Barnstorfer Wald ausgetragen. Diesmal feierte die Strecke im Stadt hafen ihre Premiere. "Nach dem Rennen 2012 haben wir einige Sportlerinnen befragt. Die meisten waren der Meinung, dass die Strecke zu schwer war", erklärte Organisator Roman Klawun, warum der Standort gewechselt wurde.

Die Entscheidung, in den Stadthafen zu gehen, zahlte sich aus. Schon bei den Voranmeldungen zeichnete sich ab, dass es einen neuen Teilnehmerrekord geben wird. Gestern starteten über 60 Sportlerinnen mehr als im Vorjahr.

Bremerin Jeske gewinnt die zehn Kilometer in 42:37 min

Auf drei verschiedenen Strecken konnten die Frauen zeigen, was in ihnen steckt. Während die 2,5 km "nur" gelaufen wurden, bestand auf der 5- und 10-km-Distanz auch die Möglichkeit zu walken. Julia Preuß gefiel dieses vielfältige Angebot: "Ich konnte nicht viel trainieren im Vorfeld und laufe deswegen nur die 2,5 km. Es ist super, dass auch kürzere Strecken angeboten werden."

Begeistert waren die Starterinnen auch von den "Finisher Bags", die auf sie im Ziel warteten. "Wir haben Wasser, Obst und Gutscheine bekommen. Das ist natürlich immer gut", freute sich Doreen Siefke über ihre Überraschungs-Tüte.

Bei strahlendem Sonnenschein kamen auch viele Zuschauer gern in den Stadthafen, um ihre Favoritinnen anzufeuern. Ina Schlüter war als Fan ihrer Bekannten aus Köln dabei: "Wir wollen sie ein bisschen unterstützen. Das ist eine tolle Veranstaltung. Auch das Programm drumherum ist super." So stand für die Kleinsten u. a. eine Hüpfburg bereit, und die Läuferinnen konnten sich nach den anstrengenden Kilometern bei einer Massage entspannen.

Den Hauptlauf über 10 km gewann Anna Jeske aus Bremen in 42:37 Minuten. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Ros tockerinnen Inga Koch und Christa Krüger.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen