Sinkende Holzpreise in MV : Förster greifen Rücklagen an

von 31. Mai 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
ostern-frühlingserwachen epd-bild

Sinkende Holzpreise reißen ein Millionenloch in die Forstkasse. Neuer Vorstand versichert: Landesanstalt schreibt bis 2021 schwarze Null.

Preisdruck im Wald: Mecklenburg-Vorpommerns Forstleute bekommen immer weniger für ihr Holz. Die im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand seit Jahren gefallenen Preise haben erneut ein Millionenloch in die Kasse der Landesforstanstalt gerissen. Das landeseigene Unternehmen müsse daher auf Rücklagen zurückgreifen, kündigte der neue Chef der Landesfo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite