zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

18. November 2017 | 15:19 Uhr

Steuerzahler : Flughäfen in MV zu teuer

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

2,3 Mio. Euro Hilfen für Laage für vier Flüge am Tag

von
erstellt am 07.Okt.2014 | 20:54 Uhr

Zu viele Flugplätze, zu wenig Passagiere, zu hohe Kosten: Der Bund der Steuerzahler hat in seinem diesjährigen Schwarzbuch der Steuerverschwendung die defizitären Regionalflughäfen der Kommunen in MV kritisiert. Die Flughafenlandschaft sei völlig überdimensioniert, heißt es in dem Schwarzbuch, das gestern in Berlin veröffentlicht wurde. Für die Steuerzahler sei das eine schmerzhafte Bruchlandung. „Die wirtschaftliche Betätigung der Kommunen wird immer mehr zu einem Risiko“, so Sophie Mennane, Vorsitzende des Bundes der Steuerzahler MV. „Inzwischen verbergen sich in den Büchern der Kommunalunternehmen höhere Schulden als in den eigentlichen Kernhaushalten von Städten und Gemeinden. Oft wissen weder Politik noch Verwaltung, wie hoch das Risiko durch die wirtschaftliche Betätigung tatsächlich ist. Geht es schief, muss am Ende der Steuerzahler dafür aufkommen“, so Mennane.

Erst Anfang des Jahres hat das Land seinen Zuschuss für den Flughafen Rostock-Laage bis 2017 von 500 000 Euro auf eine Million Euro verdoppelt. Das Land und die Gesellschafter – Rostock, der Landkreis Rostock, die Stadt Laage – stecken jährlich 2,3 Millionen Euro Hilfen in Flugbetrieb und Terminal, in dem pro Tag 3,65 Linien- und Charterflüge abgefertigt werden. Nach eigenen Angaben wurden im vergangenen Jahr 180 000 Passagiere gezählt. Ab 500 000 arbeitet ein Flughafen in der Regel kostendeckend.

Der Bund der Steuerzahler kritisiert weiter, dass sowohl der Flughafen Neubrandenburg-Trollenhagen als auch der Flughafen Heringsdorf dauerhaft auf Zuschüsse angewiesen seien. Das Land hat seit 1991 mehr als 144 Millionen Euro Investitionshilfen, Betriebskostenzuschüsse, Verlustausgleich sowie Fluglinienförderung gezahlt. Jeder dritte der 27 Flughäfen, Verkehrs-, Sonder- und Ultraleichtlandeplätze wurde gefördert. Fast die Hälfte, 61 Mio., überwies das Land allein nach Laage.

Das komplette Schwarzbuch 2014 zum Download.


 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen