zur Navigation springen

Hansa Rostock : Flügelflitzer Blacha kämpft mit der Torflaute

vom

Das zweite Auswärtsspiel binnen sechs Tagen steht heute für den Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock auf dem Programm. Nach dem 0:6-Debakel von Darmstadt sind die Ostseestädter ab 19 Uhr beim MSV Duisburg gefordert.

svz.de von
erstellt am 26.Sep.2013 | 06:26 Uhr

Rostock | Das zweite Auswärtsspiel binnen sechs Tagen steht heute für den Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock auf dem Programm. Nach dem 0:6-Debakel von Darmstadt sind die Ostseestädter ab 19 Uhr beim MSV Duisburg gefordert. "Wir wollen nach der bösen Niederlage wieder aufstehen", sagte Rostocks David Blacha, der sich auf das Duell mit den "Zebras" freut: "Unter Flutlicht in einem tollen Stadion und dazu vor vielen Zuschauern zu spielen, macht jedem Fußballer großen Spaß."

Nach gutem Auftakt zuletzt nur vier Punkte geholt

Mit drei Toren in den ersten vier Spielen war der 22-Jährige maßgeblich am guten Auftakt mit zehn Punkten aus vier Partien beteiligt. Seitdem holten die Ostseestädter jedoch nur noch magere vier Punkte aus sechs Auftritten.

"In dieser Liga ist alles möglich. Das hat man auch am vergangenen Wochenende gesehen, als zum Beispiel Wehen mit 0:3 in Elversberg verloren hat. Viel hängt von der Tagesform ab", erklärt Blacha, der recht souverän mit seiner Torflaute umgeht: "Ich weiß genau, dass der nächste Treffer kommen wird und werde geduldig auf meine Chance warten. Außerdem ist es letztlich nicht so wichtig, ob ich ein Tor erziele oder eine Vorlage gebe. Am Ende zählt der Mannschaftserfolg."

Ein Blacha-Treffer heute in Duisburg würde die Rostocker in jedem Fall einem Dreier näher bringen.

Referee Siewer

Das Spiel steht unter der Leitung von Schiedsrichter Thorben Siewer aus Drolshagen (Nordrhein-Westfalen). Der 26-Jährige pfiff bereits 21 Drittliga-Partien, darunter 2012/13 Hansa in Chemnitz (1:2) und Karlsruhe (1:1).

Krauße im Kader

Für den Rot-gesperrten Mustafa Kucukovic rutscht Youngster Robin Krauße in den Kader. Neben dem 19-Jährigen kommen für einen Einsatz weiterhin in Frage: Hahnel – Pett, Pägelow, Schünemann, Weidlich, Starke.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen