zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

21. November 2017 | 18:50 Uhr

Lübz : Ferienspiele bis zum Valentinstag

vom

Das Mehrgenerationenhaus startet heute in den Winterferien eine Veranstaltungsreihe. Dazu wird an jedem Werktag fleißig gebastelt, vor allem die Tischdekoration für die Kaffeetafel. Parallel dazu läuft ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

svz.de von
erstellt am 06.Feb.2012 | 10:47 Uhr

Lübz | Das Mehrgenerationenhaus (MGH) in der Schulstraße startet heute (6.) in den Winterferien eine Veranstaltungsreihe, die als Höhepunkt in die festliche Ausgestaltung des Valentinstages (14.) mündet. Dazu wird an jedem Werktag zwischen 10 und 12 Uhr sowie von 13 bis 16 Uhr fleißig gebastelt, vor allem die Tischdekoration für die Kaffeetafel.

Parallel dazu läuft ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Heute Nachmittag werden zwischen 13 und 17 Uhr bei diversen Spielen die Gewinner gesucht. Am Dienstag (9.) kommt um 9.30 Uhr Susanne Winter vom Arbeitersamariterbund (ASB) und leitet mit ihrer Kollegin den Erste-Hilfe-Lehrgang "Wie kann ich als Kind bei einem Unfall helfen?" Für diese Kursstunde hat sich außerdem das Lübzer Deutsche Rote Kreuz angekündigt, das den Kindern ihren Rettungswagen vorstellen will - in der Hoffnung, dass es in dieser Zeit nicht zu einem Einsatz gerufen wird. Der Lehrgang schließt um 15 Uhr mit praktischen Übungen und einem Wissentest, für dessen Bestehen sich die Teilnehmer einen Button (Anstecker) anfertigen können. Diesen Tag hat sich der Hort der Parchimer Diesterwegschule für einen Ausflug reserviert.

Am Mittwoch (8.) wird bei den Ferienspielen das sportlichste Kind oder der sportlichste Jugendliche gesucht. Von 17.30 bis 19 Uhr läuft im Mehrgenerationenhaus ein Tischtennisturnier, das auch am Donnerstag (9.) auf dem Programm steht. Tagsüber finden Mannschaftswettbewerbe statt, die bei Sport und Spiel viel Spaß bieten sollen.

Das Ende der ersten Ferienspielwoche am Freitag, 10. Februar ist ab 9.30 Uhr dem Thema gewidmet "Essen - ein Abenteuer?" Jutta Seidel stellt dazu ein passendes Kinderbuch vor. Danach wird gesunde Kost ausprobiert und eine Geschmacksrallye veranstaltet.

Der Wochenauftakt am Montag (13.) steht komplett im Zeichen der Vorbereitungen für die Feierlichkeiten zum Valentinstag. Am Dienstag (14.) wird ab 15 Uhr Kakao oder Tee und Kuchen angeboten. In die Cafeteria sind dazu die beiden Seniorensportgruppen der Physiotherapeutin Brigitte Elkner und die Singgruppe eingeladen, um sich eimmal richtig richtig verwöhnen zu lassen.

Wer als Kind oder Jugendlicher einmal selbst einen Kuchen backen möchte, erfährt dazu am Mittwoch (15.) ab 9 Uhr die entsprechende fachliche Anleitung. Ab 14 Uhr werden dann die Tische der Cafeteria eingedeckt und dort die Kuchen serviert.

Denr Donnerstag (16.) hat das Mehrgenerationenhaus als Kinotag deklariert. Ab 9.30 Uhr schauen sich die Kinder der Horte aus Passow und Lübz serienweise Trickfilme an. Um 14.30 Uhr wird aus der Reihe "Die wilden Kerle" der Film gezeigt, den die Zuschauer sich als ihren Lieblingsfilm auserwählen. Der Eintritt ist frei.

Am Spieletag (Freitag, 17. Februar) darf sich jeder Fan der fernsehergebundenen Wii-Konsole austoben; aber auch Brett- und Kartenspiele werden angeboten. Ab 16 Uhr können bereits die Verkaufsstände für den Flohmarkt aufgebaut werden, mit dem die Ferienspiele am Sonnabend, 18. Februar schließen.

Die Teilnahme am Flohmarkt von 14 bis 17 Uhr macht das Mehrgenerationenhaus von einer telefonischen Anmeldung bis zum 16. Februar abhängig (038731/ 20 7 66). Kinder zahlen keine Standgebühr, Erwachsene drei Euro.

Das Programmheft wurde rechtzeitig an alle Schulen, Horte und Kindertagesstätten verteilt. Es bietet außer den Informationen vier Gutscheine: für Getränke an den beiden Sporttagen (8./9.), für Getränke und Kuchen am Valentinstag und für Popcorn am Kinotag (16.).

Bei den zweiwöchigen Ferienspielen im Mehrgenerationenhaus sind außer der Sozialpädagogin Bärbel Schramme (Öffentlichkeitsarbeit) fünf festangestellte Mitarbeiterinnen, mindestens zwei der drei Bundesfreiwilligendienstleistende und sechs ehrenamtliche Helfer im Einsatz. "Wir hoffen auf regen Zuspruch!"

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen