Leseaktion der Bützower Bibliothek : Ferienlesespaß endet mit Zauberei

<strong>Jessica und Lena</strong> (2. u. 3. v. l.) gehören zu den Mitgliedern, die bei der Auftaktveranstaltung des 'FerienLeseClubs' in der Bützower Bibliothek dabei waren. <foto>Ralf Badenschier</foto>
1 von 2
Jessica und Lena (2. u. 3. v. l.) gehören zu den Mitgliedern, die bei der Auftaktveranstaltung des "FerienLeseClubs" in der Bützower Bibliothek dabei waren. Ralf Badenschier

Halbzeit bei den Sommerferien in MV. Das bedeutet auch Halbzeit beim „FerienLeseClub!" in der Bützower Bibliothek. „Bisher sind 28 Mädchen und Jungen Klubmitglied geworden", erklärt Sabine Prescher von der Bibliothek.

svz.de von
17. Juli 2012, 11:56 Uhr

Bützow | Halbzeit bei den Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern. Das bedeutet auch Halbzeit beim "FerienLeseClub!" in der Bützower Bibliothek. "Bisher sind 28 Mädchen und Jungen Klubmitglied geworden", erklärt Sabine Prescher von der Bibliothek. Gerade in den zurückliegenden Tagen mit dem vielen Regen war Lesen sicherlich eine willkommene Alternative zum Baden. Und es geht weiter.

Noch bis zum Ferienende haben Schüler der 5. und 6. Klassen der Region die Möglichkeit, Mitglied im "FerienLeseClub" zu werden. Dabei können sie auf 70 brandneue Kinder- und Jugendbücher zurückgreifen. Geschichten über Vampirschwestern, eine Schaafgang, von Magic Girls sowie Comic- und Fußballromane sind dabei. Die bekam die Bützower Einrichtung extra für diese spezielle Ferienaktion. Die findet dann knapp zwei Wochen nach dem Start ins neue Schuljahr ihren Abschluss mit einer tollen Party am 16. August. Dann wird u. a. der Zauberkünstler und Bauchredner Do-mix (alias Dominik Heperle aus Groß Raden) die Leseratten begeistern.

Die ersten Mädchen und Jungen, die sich von Beginn an an der Ferienaktion beteiligen, kommen von der Käthe-Kolwitz-Schule. Ausdruck der guten Zusammenarbeit zwischen Krummem Haus und Schulen, die seit dem vergangenen Jahr noch einmal verstärkt wurde. Das spiegelt sich auch in den Besucherzahlen wider. Vor zwei Jahren zählte das Museum 1638 und die Bibliothek 4994 Besucher, so waren es 2011 bereits 1955 bzw. 5847 Besucher. Es gibt 508 Leser, darunter 171 Neuanmeldungen im vergangenen Jahr. Über diese positive Entwicklung informierte Bürgermeister Sebastian Constien auf der jüngsten Stadtvertretersitzung vor der Sommerpause. Dass die Zusammenarbeit mit den Kindereinrichtungen und Schulen Früchte trägt, zeigt auch eine andere Zahl. 5443 Kinder- und Jugendbücher wurden im vergangenen Jahr ausgeliehen, über 600 mehr als im Jahr zuvor.

Dass die Stadt Bützow auf solche exakten Zahlen zurückgreifen kann, liegt auch an der elektronischen Chipkarte, die jeder Leser erhält. So wird genau registriert, welches Buch wie oft ausgeliehen wird. Die Chipkarten waren in diesem Jahr alle. Doch aus dem PS-Lotterie-Ertrag der Osteseesparkasse konnte die Stadt nun Nachschub für 1350 Euro ordern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen