zur Navigation springen

Ferienbeginn in MV : Ferien: Museen und Zoos locken mit Aktionen

vom

Schüler in MV starten in unterrichtsfreie Zeit. Zum Ausruhen gibt es zahlreiche Alternativen. Ein Überblick

Die Herbstferien sind die erste längere Verschnaufpause für Schüler in diesem Schuljahr. Mit dem Beginn der Ferienwoche starten Museen, Erlebniszentren und Zoos mit spannenden Aktivitäten, die speziell auf Schüler zugeschnitten sind. So laden das Stralsunder Meeresmuseum und das Ozeaneum in dieser Woche zu zahlreichen zusätzlichen Erlebnissen. Dazu gehören Familienführungen, eine Sezierwerkstatt oder auch Kreativangebote zur Tiefsee. Kino-Fans können bei einer Rallye durch das Museum auf die Suche nach Dorie, der Freundin von Anemonenfisch Nemo gehen, wie eine Sprecherin sagte.

Im Rostocker Zoo können sich Schulkinder beispielsweise bei der Glühwürmchen-Tour auf die Suche nach „Glühwürmchen-Nestern“ begeben. Sie sollten Taschenlampen und wetterfeste Kleidung nicht vergessen.

Bei einem Tierpfleger-Schnupperkurs können sie gestandenen Tierpflegern des Zoos über die Schulter schauen und helfen. Nebenbei erfahren die kleinen Nachwuchs-Pfleger allerhand Lustiges, Interessantes und Wissenswertes über die Tiere, wie eine Sprecherin sagte.

Das Müritzeum in Waren plant für Mittwoch einen Ferienaktionstag zum Herbst. Unter dem Motto „Schnaufend, röhrend und trompetend durch den Herbst“ erfahren Ferienkinder mehr über das hektische Treiben der Tiere im Herbst. Der Stralsunder Zoo geht in der Ferienwoche unter die Indianer: Dort stehen in der Ferienwoche mehrere Workshops zum Leben der Indianer zur Auswahl. Auch die Zooschule hat geöffnet.

Weil die Ferien mit dem Reformationstag am kommenden Montag einen Tag länger sind, stehen auch Halloweenvorbereitungen auf dem Ferienkalendern von Vereinen wie beispielsweise in der Hintersten Mühle Neubrandenburg. Herbstferienspiele gibt es auch im Zentrum für Bildung, Erholung und Freizeit in Ludwigslust.

Dem kühlen Herbstwetter setzen die Mitarbeiter des Phantechnikums in Wismar heiße Laborvorführungen entgegen. In Experimenten vermitteln sie Wissenswertes und Erstaunliches über das Feuer. Nach der ersten Veranstaltung am Sonntag werden die Vorführungen am Mittwoch wiederholt. Bis zu 50 Besucher würden im Labor des Museums für Technikgeschichte Platz finden, sagte eine Mitarbeiterin. Zudem könnten die Kinder unter Anleitung Laternen und Drachen basteln. Etwa die Hälfte der rund 45 000 Besucher pro Jahr im Phantechnikum seien Kinder und Jugendliche. Ein besonderer Ansturm werde im Technikmuseum erneut zum Halloween-Fest erwartet, allerdings schon am 30. Oktober.

Am gleichen Tag veranstaltet der Zoo in Schwerin eine „Dunkel-Munkel-Party“, zu der kleine und große Besucher in Hexen- und Geisterkostümen erwartet werden. Am Lagerfeuer am „Waldgeisterplatz“ gibt es nach Angaben des Zoos Stockbrot, Tee und Glühwein.

Das Freilichtmuseum in Schwerin-Mueß bietet zum Saisonausklang ebenfalls ein Sonderprogramm für Feriengäste. Blätter und Früchte, die bei Herbstspaziergängen gesammelt werden, können dann im Museumscafe zu bunten Collagen und Tierfiguren zusammengefügt werden.

Das Cafe biete allerdings wenig Platz, so das dass Museum künftig weitere Räume für solche Veranstaltungen herrichten wolle, sagte Museumsmitarbeiterin Gesine Krönert.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Okt.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen