Diskussion in Schwerin : Ex-General kritisiert Großmanöver der Nato

23-11368462_23-66108196_1416392793.JPG von 18. Oktober 2018, 20:27 Uhr

svz+ Logo
Norwegen, Gardermoen: Ein Soldat geht auf dem Feldlager der deutschen Bundeswehr 'Camp Gardermoen' an Tankfahrzeugen vorbei. 

Norwegen, Gardermoen: Ein Soldat geht auf dem Feldlager der deutschen Bundeswehr "Camp Gardermoen" an Tankfahrzeugen vorbei.  

Sicherheitsexperten und hohe Militärs diskutierten über das aktuelle Verhältnis des Westens zu Russland.

Mit „Trident Juncture 2018“ startet in der nächsten Woche das größte Nato-Manöver seit Ende des Kalten Krieges. In Norwegen, das eine gemeinsame Grenze mit Russland hat, trainieren mehr als 50 000 Soldaten den Bündnisfall – die Reaktion auf einen Angriff auf ein Nato-Mitglied. In Schwerin diskutierten Sicherheitsexperten und hohe Militärs auf einer Ver...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite