Müritzeum Waren : Event-Plattform wird nicht gebaut

Das Müritzeum im Herrensee in Waren
Das Müritzeum im Herrensee in Waren

Kritik gab es von Umweltverbänden und Tourismusfachleuten

svz.de von
24. Februar 2017, 21:00 Uhr

Die umstrittene Event-Plattform auf dem See am Müritzeum in Waren wird nun doch nicht gebaut. Das sagte Landrat Heiko Kärger (CDU) gestern vor Journalisten. Ein Grund für den Verzicht seien Naturschutzauflagen, wie neue Brutinseln für Lachmöwen, die das schwimmende Projekt noch verteuert hätten. „Die Eingriffe in die Natur wären größer als der wirtschaftliche Nutzen“, sagte Müritzeum-Leiterin Andrea Nagel.

Die 70 Quadratmeter große Plattform mit einem Raum für 30 Leute sollte auf dem nur 120 Meter langen Herrensee installiert werden, in den das Müritzeum selbst hineinragt. Umweltverbände und Tourismusfachleute hatten den geplanten Eingriff in das kleine Biotop heftig kritisiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen