zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

13. Dezember 2017 | 21:53 Uhr

Rostock : Erstes Neujahrsbaby von MV

vom

Nur sechs Minuten war das neue Jahr alt, als am Sonntag im Südstadt-Klinikum der kleine Elias Daniel das Licht der Welt erblickte. Damit dürfte er das erste Baby 2012 in Mecklenburg-Vorpommern gewesen sein.

svz.de von
erstellt am 01.Jan.2012 | 06:25 Uhr

Rostock | Der kleine Elias Daniel hat am 1. Januar um 0:06 Uhr als erstes Baby in Mecklenburg-Vorpommern das Licht der Welt erblickt. Mit seinen 49 Zentimetern und einem Gewicht von 3360 Gramm ist er vollkommen gesund und erster Sohn der stolzen Eltern Mandy und Daniel Martin. "Die Geburt ging relativ schnell und war eigentlich unkompliziert. Aber trotzdem bin ich froh, dass er jetzt in meinen Armen liegt", sagt die 26 jährige Mutter.

Auch Oma und Uroma kamen sofort ins Krankenhaus und gratulierten den glücklichen Eltern. Von der Familie umringt gibt sich der kleine Mann ziehmlich wacker. Der frischgebackene Papa Daniel strahlt währenddessen eine Freude und einen Stolz aus, dem kein anderer gleichkommt. Da muss Mutter Mandy ihren Kleinen desöfteren aus dem Arm geben, da der Papa sein Glück kaum fassen kann.

Aber auch Ute Selms brachte in der Nacht vom 31. Dezember zum 1. Januar 2012 einen gesunden Sohn zur Welt. Noch etwas benommen schaut der kleine Till sich in der Gegend um und versucht die neue Umgebung zu verstehen. Das das schwer ist, ist ihm leicht anzusehen. Hin- und hergetragen zu werden passt ihm nicht so recht. Er ist glücklich und zufrieden, wenn er einfach nur bei seiner Mama im Arm liegen kann. Der kleine Till ist mit seinen 52 Zentimetern und 3860 Gramm ebenso gesund und heiter wie sein Geschwisterchen das schon eifrig zu Hause wartet. Die Geburt verlief soweit normal und dauerte nicht all zu lang. So dass Mutter und Sohn schon miteinander kuscheln und können. "Till hat schon ziehmlich viele Haare auf dem Kopf, da frag ich mich wo die alle herkommen", scherzt die 31-Jährige. Der stolze Vater durfte die Geburt live miterleben und ruht sich selbst erst einmal zuhaus aus, um beim nächsten Besuch, in den kommenden Stunden seiner Frau und dem Zuwachs so viel Aufmerksamkeit wie möglich zu widmen. Auch der kleine Bruder freut sich schon sehr. Der 2-jährige Noah ist sehr gespannt auf den Neuzuwachs der Familie und wird den Papa später ins Krankenhaus begleiten.

Dieses Jahr sind nur zwei Babys in der Silvesternacht zur Welt gekommen. Im Gegensatz zu dem letzten Jahr eine kleier Zuwachs an Neuankömmlingen.

"Bis jetzt um17 Uhr sind drei Babys zur Welt gekommen und 3 Frauen liegen noch im Kreißsaal und werden diesen Abend definitiv noch Mutter. Aber ob es noch mehr werden, das weiß ich nicht. Deshalb sind wir schließlich immer vorort", sagt Dr. Toralf Meimer Oberarzt des Südstadt Klinikums.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen