MS Voyager zu Besuch : Erster Kreuzfahrer in Wismar

Die „Voyager“ ist 153 Meter lang und 20 Meter breit und für 556 Reisende ausgelegt.
Die „Voyager“ ist 153 Meter lang und 20 Meter breit und für 556 Reisende ausgelegt.

Wegen der engen Hafenzufahrt kommen weniger Schiffe in die Hansestadt

von
05. Juni 2015, 20:00 Uhr

Als erstes Fahrgastschiff in diesem Jahr hat die „MS Voyager“ gestern im Wismarer Hafen festgemacht und damit die Kreuzfahrtsaison in der Hansestadt eröffnet. Der mit rund 500 Gästen besetzte Kreuzliner lief am Morgen aus Tallinn kommend bei schönstem Sommerwetter und ohne Probleme ein, wie ein Hafensprecher sagte. Für zwei größere Schiffe mussten wegen der engen Hafenzufahrt für 2015 schon geplante Anläufe wieder abgesagt werden. Somit werden in diesem Jahr nur sieben statt der zunächst angekündigten 15 Male Fahrgastschiffe in Wismar zu Gast sein. Im Jahr 2014 waren es zwölf. Die „MS Voyager“ machte für einen Tag in Wismar fest und sollte am Abend den Hafen in Richtung Amsterdam wieder verlassen. Wie eine Sprecherin der Columbus Cruise Center Wismar GmbH sagte, nutzen die vornehmlich britischen Fahrgäste den Landgang zu Busausflügen nach Berlin, Lübeck und Schwerin. Viele seien aber auch in der Welterbestadt Wismar geblieben und hätten sich einer der drei Stadtführungen angeschlossen, die unter anderem zu den Kirchen der Backsteingotik führten. Mit Abstand wichtigster Hafen für Kreuzfahrtschiffe in Mecklenburg-Vorpommern ist Warnemünde. Dort hatte schon Anfang Mai mit der Ankunft zweier amerikanischen Passagierschiffe die Saison begonnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen