Besserung in Sicht : Eisbrecher sorgen für freie Fahrt

1 von 1

An der vorpommerschen Boddenküste entspannt sich die Eislage. Mit den milderen Temperaturen werde in den nächsten Tagen die Neueisbildung stagnieren,so der Eisdienst des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie.

svz.de von
14. Februar 2012, 05:50 Uhr

An der vorpommerschen Boddenküste entspannt sich die Eislage. Mit den milderen Temperaturen werde in den nächsten Tagen die Neueisbildung stagnieren, teilte der Eisdienst des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie gestern in Rostock mit.

Der Schiffsverkehr durch den vereisten Greifswalder Bodden zu den Häfen Wolgast, Vierow, Lubmin, Greifswald-Ladebow sowie Stralsund wird durch die Besatzungen der Eisbrecher „Arkona“ und „Görmitz“ gesichert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen