zur Navigation springen

Volleyball-Camp unserer Zeitung und Fielmann : Einen Tag lang nur Volleyball

vom

Glücklich, aber auch ein wenig erschöpft verließen gestern Nachmittag 50 Mädchen und Jungen die Arena am Lambrechtsgrund in Schwerin. Sie alle erlebten beim Volleyballcamp mit dem Schweriner SC einen aufregenden Tag.

svz.de von
erstellt am 11.Feb.2013 | 10:22 Uhr

Schwerin | Glücklich, aber auch ein wenig erschöpft verließen gestern Nachmittag 50 Mädchen und Jungen die Arena am Lambrechtsgrund in Schwerin. Sie alle erlebten beim Volleyballcamp mit dem Schweriner SC, das die Schweriner Volkszeitung, Der Prignitzer und Fielmann ermöglicht hatten, einen aufregenden Tag.

Nach einem Jahr Pause startete das Camp bereits zum fünften Mal. Die teilnehmenden Mädchen und Jungen waren mit großer Hingabe dabei. An sechs Stationen brachten sieben SSC-Übungsleiter den Kids die Gründzüge des Volleyballs bei.

"Vorwerfen, annehmen", ruft das Schweriner Volleyball-Urgestein Horst Holz den Kindern zu. Er zeigte ihnen das Einmaleins der unteren Ballannahme, einem wichtigen Grundelement. "Die Technik ist wichtig. Wenn sie den Ball lenken können, macht das Spielen gleich viel mehr Spaß", sagt Holz, der seit 40 Jahren Trainer ist. Ball für Ball wirft er den Kids zu - mal links, mal rechts, mal direkt -, die dann zum Ball fliegen. "So erkenne ich, ob die Technik stimmt und wie ich ihnen weiter helfen kann." Schließlich will er den 8 bis 14 Jahre alten Kindern an diesem Tag etwas mitgeben, worauf sie weiter aufbauen können.

Auf der anderen Seite der Halle übt Marco Liefke mit den Nachwuchsvolleyballern den Angriffsschlag. "Das Geheimnis ist das Ausholen", erklärt er den Kindern, die auf Bänken stehen. So haben sie bereits die richtige Fußstellung und müssen sich nur noch auf den Schlag konzentrieren.

Natürlich warteten alle gespannt auf den großen Moment nach dem Mittagessen. Im Vorfeld hatten sich mit Anja Brandt, Lisa Stein und Lucia Hatinova drei Profi-Spieler von der SSC-Bundesligamannschaft angekündigt. Nach dem klaren 3:0-Sieg gegen den Köpenicker SC am Vorabend waren alle gut gelaunt. Die Profis mischten sich in die einzelnen Trainingsgruppen, gaben Tipps und sogar Einzelunterricht. In aller Ruhe erklärte Anja Brandt die Raffinessen der unteren Ballannahme, zeigt sie den Nachwuchsvolleyballern ganz genau. "Es ist toll, wie die Kinder auf einen zukommen. Sie wollen etwas lernen und haben Spaß dabei", sagt die 22-Jährige. Die Kids lernen schnell. Innerhalb weniger Minuten klappt es bereits gut.

Genauso löcherten die Jungen und Mädchen die Spielerinnen in der Fragestunde. "Wann sollte man anfangen, wenn man Profi-Spieler werden will?" "Geht Ihr auch in der Freizeit zusammen weg?" "Gegen wen wollt Ihr ein Mal spielen?" "Ist ein Spiel anstregend?" "Wie viele Male trainiert Ihr in der Woche?"

Anja Brandt war zuvor auf die Fragstunde schon ganz gespannt. "Die Kinder dürfen alles fragen, Hauptsache, sie trauen sich." Jede Frage wolle sie jedenfalls beantworten, sagt sie. Und die SSC-Spielerinnen blieben den Nachwuchsvolleyballern keine Antwort schuldig.

Wichtig war anschließend noch die Jagd nach Autogrammen. Ob auf dem Volleyball, der Autogrammkarte oder auf dem Trikot, die Bundesligaspielerinnen erfüllten jeden Wunsch. Die gestrigen Teilnehmer des Camps können am Sonnabend das gesamte SSC-Team in Aktion erleben. Jedes Kind bekam noch zwei Eintrittskarten für das Heimspiel des Meisters gegen die Smart Allianz Stuttgart. Die Tickets übergab Jutta Oettle, Niederlassungsleiterin der Fielmann-Filiale in der Schweriner Mecklenburg-Straße. "Sport ist für die Entwicklung der Kinder wichtig, dort lernen sie Teamgeist, Disziplin, Rücksichtnahme und Ausdauer und deshalb unterstützen wir die Kinder. Für große Unternehmen ist es auch eine Verpflichtung, etwas für die Jüngeren zu tun. Schließlich sind wir auch ein Teil der Gemeinschaft", erklärt Jutta Oettle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen