Wittenburg : Eine Million Euro für Solardach auf Skihalle

Wirtschaftsminister  Harry Glawe (CDU, M) übergibt auf dem Dach des Alpincenters in Wittenburg an den Hotelbetreiber Vincent van der Valk (r.) und den Geschäftsführer des Alpincenters, Volker Wünsche, den Förderbescheid für die neu errichtete Photovoltaikanlage. dpa
Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU, M) übergibt auf dem Dach des Alpincenters in Wittenburg an den Hotelbetreiber Vincent van der Valk (r.) und den Geschäftsführer des Alpincenters, Volker Wünsche, den Förderbescheid für die neu errichtete Photovoltaikanlage. dpa

Die Skihalle Wittenburg kommt den Steuerzahlern immer teurer zu stehen: Nach 17 Millionen Euro für den Bau der Halle hat das Alpincenter erneut eine Million Euro Fördergeld für den Bau einer Solar-Kraftwerkes erhalten.

von
15. August 2012, 08:57 Uhr

Wittenburg | Die Skihalle Wittenburg kommt den Steuerzahlern immer teurer zu stehen: Nach 17 Millionen Euro für den Bau der Halle hat das Alpincenter erneut eine Million Euro Fördergeld für den Bau einer Solar-Kraftwerkes erhalten. Die Beihilfen hatte die holländische Van-der-Valk-Gruppe im Vorfeld beantragt und gestern ausgereicht bekommen. Mit der acht Millionen Euro teuren und bereits installierten 30 000 Quadratmeter großen Photovoltaikanlage - das sind sechs Fußballfelder - soll ein Großteil der benötigten Energie für die Skihalle selbst erzeugt werden. "Durch die Anlage werden große Mengen an Kohlendioxid-Emissionen vermieden", so Bob van den Nieuwenhuijzen, Chef des Alpincenters.

Mit den Biogasanlagen, die bereits die Skihalle mit Strom versorgen, und dem Solardach sollen die Betriebskosten der Halle bis zu 40 Prozent gesenkt werden. Bereits in vier Wochen soll die Anlage ans Netz gehen."

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 75.000 Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen