Kaninchenwerder im Schweriner See : Eine Insel für die Adler

23-11367724_23-66109651_1416395531.JPG von 01. Januar 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Freier Blick: Ganz ohne Nebel präsentiert sich die Insel Kaninchenwerder im Spätherbst mitten im Schweriner See.
1 von 6
Freier Blick: Ganz ohne Nebel präsentiert sich die Insel Kaninchenwerder im Spätherbst mitten im Schweriner See.

Landeshauptstadt setzt auf Tourismus für Kaninchenwerder. Naturschützer fordern besseren Schutz des Seeadlers

Dezember. Ein kalter Nordostwind bläst Rüdiger Kopplin ins Gesicht. Der Kapitän steuert mit seinem Boot über den Schweriner See. Sein Ziel: Kaninchenwerder. Das kleine Eiland im Seengebiet will er mit Teampartnern im kommenden Jahr herausputzen. Gastronomie, Pflege der Wanderwege und der Umbau der Anlegestelle für Bootsfahrer stehen auf der Agenda. Als...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite