Portal FuPa MV : Ein Herz für den Amateur-Fußball

Bringen den FuPa-MV-Ball ins Rollen: Sportredakteur Volker Beier (r.) und Volontär Thomas Stengel pflegen das neue Amateur-Fußballportal für Mecklenburg-Vorpommern.
1 von 5
Bringen den FuPa-MV-Ball ins Rollen: Sportredakteur Volker Beier (r.) und Volontär Thomas Stengel pflegen das neue Amateur-Fußballportal für Mecklenburg-Vorpommern.

Von der Regionalliga bis zur Kreisklasse: Mit FuPa Mecklenburg-Vorpommern bietet das medienhaus:nord jedem Kickerverein eine Plattform

von
26. Februar 2014, 20:59 Uhr

Das kennt doch jeder: Drei Tore geschossen oder zwei Elfer gehalten und das Spiel des Lebens gemacht. Wer wünscht sich dann nicht, über seine persönlichen Erfolge selbst berichten zu können? Das ist nun möglich: Mit dem Fußballportal FuPa Mecklenburg-Vorpommern bringt das medienhaus:nord mit seiner Schweriner Volkszeitung und den Norddeutschen Neuesten Nachrichten die Amateur-Kicker aus unserem Land auf die große Bühne – und schafft damit ein zusätzliches Angebot zur bestehenden Sportberichterstattung der Zeitung.

Auf www.fupa.net/mv kann und soll jeder mitmachen, dessen Herz für Fußball schlägt – und davon gibt es in unserem Land jede Menge: 500 Fußballvereine mit fast 2100 Mannschaften und über 52 000 Mitgliedern, die unzähligen Fans in MV nicht zu vergessen.

Jeder von ihnen kann sich auf Fupa MV kostenlos anmelden und Teil einer Community sein, in der die Freizeitkicker zu Profis werden. FuPa Mecklenburg-Vorpommern ist Amateurfußball hautnah und bietet selbst Vereinen in den untersten Kreisklassen den passenden Auftritt im Internet.

Und so funktioniert‘s: Auf unserer Homepage www.fupa.net/mv als FuPaner registrieren lassen. FuPaner können sich ihren ganz persönlichen News-Stream zusammen zu stellen, um automatisch alles Wissenswerte rund um den Lieblingsverein oder die Lieblingsliga zu erfahren und nichts mehr zu verpassen. Außerdem können FuPaner miteinander chatten oder Artikel kommentieren. Alles hautnah, alles kostenlos.

Wer seinen Verein auf unserer Plattform präsentieren möchte, für den ist die Vereinsverwaltung genau das Richtige. Sie ist eine zusätzliche Option für jeden FuPaner. Vereinsverwalter kümmern sich um alle Daten und Informationen rund um ihre jeweilige Gruppe. Sie können Fotostrecken erstellen und Vereinsnachrichten schreiben. Vor allem aber präsentieren die Vereinsverwalter ihre Mannschaften, Spieler und Ergebnisse. Auf einer eigenen, benutzerfreundlichen Plattform können die Vereinsverwalter bis ins letzte Detail gehen: Spielerstatistiken zeigen Einsätze, Tore, Verletzungen und Strafkarten jedes einzelnen Teammitgliedes.

Wer am Wochenende am Spielfeldrand die Partien mitverfolgt, kann diejenigen, die zu Hause geblieben sind, per Live-Ticker über‘s Smartphone spielend einfach informieren. Hobby-Fotografen können zu jedem Spiel Bilder hochladen und Galerien erstellen. Kurz: Mit seinen zahlreichen Möglichkeiten ist FuPa MV perfekt geeignet, seinen eigenen Fußballverein individuell zu präsentieren. Je mehr Spieler, Fans, Trainer oder Funktionäre sich registrieren, desto mehr können wir gemeinsam Mecklenburg-Vorpommern „fupanisieren“.

Übrigens hat FuPa seine Ursprünge in Niederbayern (daher der Name: Fußball Passau). Dort erlangte das Portal seit 2006 Kultstatus. 2010 gab’s sogar den Grimme-Online-Award. Mittlerweile beteiligt sich halb Deutschland an der Online-Community – und nun wollen auch wir in Mecklenburg-Vorpommern unseren Vereinen von der Regionalliga bis zur untersten Kreisklasse, von Schwerin-Nordwestmecklenburg bis Greifswald-Vorpommern diese Plattform bieten. Anhand von Statistiken, Tabellen und Berichten können sich die Teams dann mit anderen Mannschaften vergleichen. Mit optischen Gimmicks, wie der Fieberkurve, haben die Fußballer stets ihre Saisonergebnisse direkt vor Augen – die Entwicklung ihrer Gegner aber auch. Ein kleines Spielzeug zum Mitfiebern. Mit einem anderen Feature für das Auge gehen wir über den Fußballplatz hinaus: Welche ist die schönste Spielerfrau in MV? Damit wir diese im nächsten Jahr küren können, sind nun die Vereine, die Fans und alle, in deren Leben Fußball eine leidenschaftliche Rolle spielt, gefragt: Werft einen Blick auf die ersten eingetragenen Teams, wie dem FC Mecklenburg Schwerin oder der KSG Lalendorf/Wattmannshagen und registriert Euch auf FuPa MV.

FuPa Mecklenburg-Vorpommern

FuPa bei Facebook




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen