zur Navigation springen

Neubrandenburg : Diebesbande vor Gericht - Dreieinhalb Jahre für Fahrer 

vom

svz.de von
erstellt am 27.Mär.2017 | 17:15 Uhr

Wegen bandenmäßigen Diebstahls von Landtechnik und Pflanzenschutzmitteln aus Agrarbetrieben in Mecklenburg-Vorpommern ist ein 27-jähriger Pole zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Nach nur eintägiger Verhandlung blieben die Richter am Landgericht Neubrandenburg am Montag mit dem Urteil am unteren Limit.

In einem Rechtsgespräch hatten sie dem Mann für ein umfassendes Geständnis eine Strafe von dreineinhalb bis vier Jahren in Aussicht gestellt. Die Staatsanwaltschaft forderte drei Jahre und zehn Monate, die Verteidigung drei Jahre und zwei Monate. Das Gericht würdigte die Aussagebereitschaft des 27-Jährigen. Er war nach eigenen Angaben für den Transport des Diebesgutes nach Polen angeheuert worden und bekam je Fahrt bis zu 500 Euro. Das Verfahren gegen den mitangeklagten 41-jährigen mutmaßlich Drahtzieher wurde abgetrennt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen