zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

20. Oktober 2017 | 20:00 Uhr

Zeitzeugen : Die Wende in Bildern

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Zusammen mit dem Filmkunstfest MV suchen wir fotografische Zeitzeugnisse.

svz.de von
erstellt am 22.Apr.2014 | 12:00 Uhr

Nach Schwerin sind es 50 Kilometer, nach Gadebusch 25. Alle Jahre der politischen Teilung hindurch erweckte das Verkehrsschild am Markt von Ratzeburg den Eindruck, dass man auf der Bundesstraße 208 schon in kurzer Zeit die beiden Städte erreichen konnte. Doch bei Mustin war Schluss, dort war die Straße gesperrt. Bis zur Nacht , in der die Mauer fiel – und in der das Ratzeburger Schild mit einem Zusatz versehen wurde. Dieter Haker hat dieses Zeitdokument im Bild festgehalten.

Fotos wie seines , aber auch solche, die die Entwicklung seit der Wende dokumentieren, suchen das Filmkunstfest und unsere Zeitung noch bis zum 26. April. Sie sollen einfließen in eine Ausstellung mit dem Titel „Wendekinder – Wendezeit – Eine Zeit, in der alles möglich war“.

Fotos(Mindestauflösung 300 Pixel) und erklärende Texte können per Mail gesendet werden an wendekinder@filmland-mv.de oder per Post an FilmLand M-V, Ausstellung „Wendekinder“, Puschkinstraße 44, 19055 Schwerin.

Die Publikumsausstellung wird vom 6. bis 11. Mai im Schweriner Kino Capitol gezeigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen