zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

21. November 2017 | 15:17 Uhr

Die Weite des Ostens

vom

svz.de von
erstellt am 18.Apr.2012 | 12:10 Uhr

Schwerin | Mit Stralsund und Greifswald kann der Osten unseres Landes ebenfalls mit zwei Hansestädten aufwarten und auch im Landesinneren gibt es viele Baudenkmäler, architektonisch Reizvolles oder technisch Anspruchsvolles. Dennoch sind für dieses Gebiet vor allem Natur und Weite charakteristisch. So befinden sich alle drei MV-Nationalparks der insgesamt 14 in Deutschland im Osten.

Seien es die langen und oft einsamen Strände auf dem Darß, an denen manch glücklicher Finder sich über einen Bernstein freuen darf, oder einer der vielen Tierparks - Flora und Fauna rücken hier in den Mittelpunkt des Interesses. Ergänzt von den beiden größten Inseln Usedom und Rügen und der kleinen Perle Hiddensee ist gerade der östliche Küstenstreifen ein beliebtes Urlaubsziel. Von den alten Buchenwäldern im Norden Rügens über die weiten Moorlandschaften um Recknitz und Trebel mit ihren Kranichbrutgebieten bis hin zum Müritz-Gebiet - hier finden Naturliebhaber ein Eldorado. Aber auch die kulturell Interessierten kommen hier nicht zu kurz. Unsere 48 Tipps sollen Sie animieren, diesen Landstrich näher kennenzulernen! Und es sind längst nicht alle: Wir könnten fortsetzen mit der Tauchgondel in Zinnowitz, dem "Haus auf dem Kopf" in Trassenheide...

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen