zur Navigation springen

Verfilmung von Daniel Kehlmanns Erfolgsroman : „Die Vermessung der Welt“ entstand in MV

vom

Als gestern die Verfilmung von Daniel Kehlmanns Erfolgsroman „Die Vermessung der Welt“ in Berlin Premiere feierte, steckte dahinter auch ein kleines Stück Dreharbeit in Mecklenburg-Vorpommern.

svz.de von
erstellt am 17.Okt.2012 | 12:28 Uhr

Berlin | Als gestern die Verfilmung von Daniel Kehlmanns Erfolgsroman "Die Vermessung der Welt" in Berlin Premiere feierte, steckte dahinter auch ein kleines Stück Dreharbeit in MV. Im Juni hatte Regisseur Detlev Buck in Neuenkirchen am Schaalsee gedreht, für einen Tag. Ende Oktober soll der Film in die deutschen Kinos kommen. "Die Vermessung der Welt" erzählt die Geschichte der Wissenschaftler Alexander von Humboldt (Albrecht Abraham Schuch) und von Carl Friedrich Gauß (Florian David Fitz).

Am letzten Drehtag in Mecklenburg ging der junge Humboldt, dargestellt von dem 13-jährigen Gymnasiasten Aaron Denkel, mit einer Lupe auf die Jagd nach einem Frosch. Bei der zweiten Szene p spielten der Herzog von Braunschweig und sein General (Michael Mertens und Max Giermann) mit Zinnsoldaten, im Hintergrund die pure Natur. "Mecklenburg bietet einmalige Drehorte", sagte Produktionsmanager Martin Rohrbeck. Gerade in Verfilmungen historischer Stoffe dürfe kein moderner Strommast den freien Blick stören. In MV könnten Filmemacher solche ursprünglichen Orte noch genügend finden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen