Unternehmer des Jahres 2013 in MV : Die erfolgreichsten Firmenchefs

 Eine Stele der Rostocker Designerin Anna Silberstein für die Unternehmer des Jahres: Wirtschaftsminister Harry Glawe  zeichnete gestern Dietmar Enderlein, Jörg Reimer, Dirk und Madlen Radloff, Uwe Blaumann   und Dieter Gelzer aus (v.l.).Christian Rödel
Eine Stele der Rostocker Designerin Anna Silberstein für die Unternehmer des Jahres: Wirtschaftsminister Harry Glawe zeichnete gestern Dietmar Enderlein, Jörg Reimer, Dirk und Madlen Radloff, Uwe Blaumann und Dieter Gelzer aus (v.l.).Christian Rödel

Büromöbel und Verpackungsmaschinen - aber auch Pektin, Radtouristen und Kliniken: Die Verleihung der Unternehmerpreise 2013 spiegelt die Vielfalt in MV wieder. Aus 105 Bewerbungen wurden fünf Kandidaten ausgewählt.

von
22. Mai 2013, 08:01 Uhr

Waren | Sie sind die erfolgreichsten der 67 479 Unternehmer in Mecklenburg-Vorpommern: Uwe Blaumann von der Palmberg Büroeinrichtungen + Service GmbH aus Schönberg, Jörg Reimer, Chef der Variovac PS Systempack GmbH in Zarrentin und Dieter Gelzer, Geschäftsführer des Pektinherstellers Cargill in Malchin, sind gestern als Unternehmer des Jahres 2013 in Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet worden. Der Preis würdige herausragende Beispiele unternehmerischen Wirkens im Land, erklärte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) gestern während der Preisverleihung in Göhren-Lebbin. MV verfüge über viele erfolgreiche und verantwortungsvoll arbeitende Unternehmen, inhabergeführte Firmen, Familienunternehmen, vor allem aber Klein- und Mittelständler. "In knapp 25 Jahren hat sich bei uns im Land eine Unternehmergeneration etabliert, die nicht nur wirtschaftliche, sondern auch gesellschaftliche und soziale Verantwortung, Power und Kompetenz besitzt", sagte Glawe.

Wie Uwe Blaumann aus Schönberg, der in der Kategorie Unternehmerpersönlichkeit des Jahres gestern ausgezeichnet wurde. Sein Unternehmen sei ein Spezialist für moderne Produktion und Serviceleistungen im Bereich Büromöbel, hieß es. 430 Mitarbeiter produzierten in Schönberg täglich etwa 350 Tische, 300 Container, 800 Schränke und fünf Empfangstresen für den europäischen Markt. Gleichzeitig engagiere sich Palmberg aber auch im Sport für die Vereine FC Schönberg, VfB Lübeck und FC Hansa Rostock. "Die Kombination von regionalem Bewusstsein und überregionaler Wettbewerbsfähigkeit zeichnet den Unternehmer aus", würdigte Glawe Blaumanns Leistung.

105 Firmenchefs hatten sich für den in diesem Jahr insgesamt zum sechsten Mal vom Land, den Sparkassen, den fünf Handwerks- sowie Industrie- und Handelskammern und der Vereinigung der Unternehmensverbände ausgeschriebenen Wettbewerb beworben. Die in drei Kategorien vergebenen Preise sind jeweils mit 5000 Euro dotiert.

Der Preis in der Kategorie Unternehmensentwicklung ging an Jörg Reimer aus Zarrentin. Vor 18 Jahren sei der Hersteller von Anlagen für die Lebensmittelindustrie und medizinischen Geräten mit 17 Mitarbeitern gestartet, heute zähle er 125 Beschäftigte. "Das Unternehmen ist stetig gewachsen. Es hat sich einen hervorragenden Ruf über die Landesgrenzen hinaus aufgebaut", bescheinigte Glawe dem Unternehmen. Bis zu 85 Prozent der Anlagen würden exportiert.

Mit Angeboten in der Gesundheitsvorsorge für seine Mitarbeiter und qualifizierte Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für die Belegschaft überzeugte Cargill-Firmenchef Dieter Gelzer - Unternehmerpreis in der Kategorie Fachkräftesicherung & Familienfreundlichkeit. "Wer Fachkräfte langfristig binden will, muss entsprechende Angebote zum Dabeibleiben schaffen und Perspektiven aufzeigen. Cargill hat hier bereits vorgesorgt", würdigte Glawe das Engagement. Mit Erfolg: Das Unternehmen hat sich seit 2005 zu einem der erfolgreichsten Pektin-Hersteller entwickelt. Seit 2005 betreibt Cargill in Malchin eine der weltweit modernsten Produktionsstätten für Pektin. Hergestellt werden dort Roh- und standardisiertes Pektin aus Zitronenschalen. Das Verdickungs- und Stabilisierungsmittel wird in Malchin aus Zi tronenschalen hergestellt und wird in der Lebensmittelindustrie für Konfitüren, Fruchtfüllungen oder -riegel in der Arzneimittelindustrie für pharmazeutische Anwendungen verwendet. Das Pektin wird in 48 Länder exportiert und deckt ein Zehntel der weltweiten Pektin-Produktion.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen