zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

25. November 2017 | 12:37 Uhr

Internet : Die „Bücherdiebin“ aus Lübz

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Seit knapp einem Jahr gehört Christin Kücken zur Blogger-Welt im world wide web / Jetzt hat sie sogar schon einen Blog auf Englisch

von
erstellt am 04.Jan.2015 | 21:00 Uhr

Ganz gemütlich sitzt Christin Kücken auf ihrem Bett. Die Füße unter der dicken Decke versteckt. Auf ihrem Schoß liegt ihr Notebook. Flink flitzen ihre Finger über die Tastatur. Neben ihr auf dem Bett und auch auf dem Nachtschrank stehen zahlreiche Bücher – drei, vier Stück, mindestens. Deutsch- wie englischsprachige. Christin liebt Bücher, sie liest sie aber nicht nur, sie rezensiert sie auch. Für ihren Blog „kueckibooks“. Die Gymnasiastin aus Lübz ist Bloggerin. In einer Art Tagebuch im Internet schreibt sie über die Bücher, die sie gelesen hat. „Ich habe schon seit geraumer Zeit einige Buchblogs verfolgt. Irgendwann dachte ich mir, ich mache meinen eigenen“, erzählt die 16-Jährige. Seit knapp einem Jahr hält sie ihre Anhänger, Followers genannt, auf dem Laufenden. Mittlerweile liest Christin aber mehr Bücher auf Englisch. „Ich liebe die Sprache einfach. Deshalb lese ich derzeit viel auf Englisch.“

Buchrücken an Buchrücken stehen ihre Schmöker in einem Regal in ihrem kleinen Zimmer. Unter der Dachschräge steht Christins Bett. Hier sitzt sie, liest und schreibt. Vor allem nachts. „Da bin ich einfach kreativer“, verrät sie. Im Februar vergangenen Jahres kam der Schülerin die Idee zum Buchblog, seitdem hat sich einiges am Design verändert. Auf einem Bett aus Blumen legt Christin ihre Texte an. So auch pünktlich zum neuen Jahr. Ihren Blogger-Freunden wünscht Christin ein frohes neues Jahr. Passend dazu ein Slogan auf Englisch: „Tomorrow is the first blank page of a 365 page book. Write a good one.“ Auch sie will sich an dieses Motto halten. Hat sich selbst eine Aufgabe in diesem Jahr gestellt. 15 Bücher will sie in diesem Jahr lesen. Das ist aber nur ein Plan für dieses Jahr.

Ihre langen dunklen Haare fallen Christin über die Schultern. Um noch besser im Englischen zu werden, gründet Christin gemeinsam mit ihrer Freundin Maura den Blog „On our way to wonderland“. Ein Blog nur auf Englisch. „Kuecki“, so nennt sich die Gymnasiastin im world wide web, würde sich freuen, wenn ihre Blogger-Freunde auch ihrem englischen Blog folgen würden. Aber keine Angst: „kueckibooks“ bleibt bestehen, denn das „ist mein Herzstück, mein Baby“, schreibt die 16-Jährige in einem ihrer Posts.

In die Welt der Blogger hat sich Christin schnell hineingefunden. Die Sprache ist ein bisschen anders. Aber genau darum geht es – um Sprache, Deutsch wie Englisch. Christin tauscht sich mittlerweile mit Blogger-Freunden in aller Welt aus. Dazu gehört auch Whitney aus Amerika. „Wir ergänzen uns sehr gut. Wenn ich etwas auf Englisch geschrieben habe, liest sie Korrektur für mich. Und ich mache es bei ihr, denn sie will ein bisschen Deutsch lernen“, erzählt Christin.

Einen Wunsch hegt Christin noch. Sie will nach Amerika reisen, um zu wissen, ob das Land ihr überhaupt zusagt. Denn nach dem Abitur hat sie einen Herzenstraum: „Ich möchte mich für ein Stipendium bewerben, um in Amerika studieren zu können.“ Doch bis dahin ist noch ein bisschen Zeit. Bis dahin wird Christin, genannt Kuecki, bestimmt den ein oder anderen Schmöker verschlungen haben. Nachts, in ihrem Bett unter der Dachschräge.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen