Übergewicht : Dick, dicker, Mecklenburger

Der durchschnittliche Erwachsene wird größer und schwerer.
Der durchschnittliche Erwachsene wird größer und schwerer.

60 Prozent der Erwachsenen in MV sind übergewichtig – so viele wie nirgendwo sonst in Deutschland

svz.de von
28. November 2014, 08:00 Uhr

Fast zwei Drittel aller Erwachsenen in Mecklenburg-Vorpommern sind nach Daten des Statistischen Landesamtes übergewichtig, jeder Fünfte sogar stark übergewichtig. Nirgendwo sonst in Deutschland sei dieser Wert so hoch, berichtete das Amt gestern nach einer Auswertung von Mikrozensus-Erhebungen aus dem vergangenen Jahr.

In Mecklenburg-Vorpommern waren 2013 demnach 59,9 Prozent der Erwachsenen übergewichtig. Bundesweit waren es 52,5 Prozent. Die wenigsten Übergewichtigen hat Hamburg mit 42,4 Prozent.

Die Zahl der Dicken hat in Mecklenburg-Vorpommern zuletzt stetig zugenommen: Im Jahr  2003 waren  noch 56 Prozent der Erwachsenen betroffen, 2005 bereits 57,4 Prozent und 2009 dann 57,6 Prozent.

Als übergewichtig gilt, wer einen Body-Mass-Index (BMI) von 25 oder mehr hat. Starkes Übergewicht beginnt bei einem BMI von 30. Der Body-Mass-Index berechnet sich aus dem Körpergewicht in Kilogramm, geteilt durch das Quadrat der Körpergröße in Metern. Die Daten resultieren aus einer freiwilligen Befragung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen