Gewerkschaften : DGB Nord bestätigt Bezirksvorstand mit großer Mehrheit

Uwe Polkaehn bleibt für weitere vier Jahre Vorsitzender des DGB Nord.

von
26. November 2017, 17:27 Uhr

Die Delegierten aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern bestätigten ihn am Sonnabend in Lübeck mit großer Mehrheit im Amt. Für ihn stimmten 97,8 Prozent der Delegierten, es gab keinen Gegenkandidaten. Auch sein Stellvertreter Ingo Schlüter wurde ohne Gegenkandidat mit 98,9 Prozent der Stimmen wiedergewählt.

Zum Auftakt der Bezirkskonferenz forderte die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und stellvertretende SPD-Vorsitzende, Manuela Schwesig, die Löhne in Ost und West endlich anzugleichen. «27 Jahre nach der Wiedervereinigung ist das nicht nur eine Frage des Geldbeutels, sondern auch der Anerkennung von Arbeitsleistung», sagte sie. «Gerade in der aktuellen Situation nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungsgespräche im Bund brauchen wir starke Gewerkschaften, die die Interessen der Arbeitnehmer im Blick behalten.»

Pressemitteilung DGB Nord

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen