Falschgeld : Der Schein trügt: 543 falsche Fünfziger

60 Noten wurden gefunden.
Foto:
60 Noten wurden gefunden.

Doppelt so viele gefälschte Banknoten in MV aus dem Verkehr gezogen wie im Vorjahr

von
12. März 2016, 05:00 Uhr

Immer mehr Falschgeld ist in Mecklenburg-Vorpommern im Umlauf. Im vergangenen Jahr wurden mit 1164 gefälschten Euro-Banknoten fast doppelt so viele Blüten aus dem Verkehr gezogen wie 2014. „Sowohl die Zahl der Fälle als auch die angehaltenen Stückzahlen waren 2015 die höchsten seit 2003“, sagte Michael Schuldt, Sprecher des Landeskriminalamtes (LKA). Im Jahr nach der Euro-Einführung hatte die Polizei 1637 gefälschte Scheine sichergestellt. Danach ging die Zahl der festgestellten Fälschungen zurück.

Die Gefahr, an einen falschen Schein zu gelangen, ist bei 50-Euro-Noten am größten. 543 falsche Fünfziger registrierte die Polizei im vergangenen Jahr. Das waren 46 Prozent aller Blüten. An zweiter Stelle folgten die Zwanziger mit 507 falschen Scheinen. Zehner waren 2015 dagegen nur zwölfmal als Falsifikat aufgetaucht. Der durch Falschgeld verursachte Schaden betrug 53  135 Euro und war damit doppelt so groß wie der im Vorjahr.

„Der überwiegende Teil der angehaltenen Falschnoten ist von hoher Qualität und wird in professionellen Druckverfahren hergestellt“, erläuterte Schuldt. Deshalb wurde mit 74 Prozent der überwiegende Teil der Euro-Fälschungen bei Banken, Werttransportunternehmen sowie bei der Deutschen Bundesbank und deren Filialen als falsch erkannt und angehalten. Inzwischen werden die Sicherheitsmerkmale täuschend echt imitiert. Das LKA in Hamburg sieht Italien als Hauptursprungsort. Die Region um Neapel gilt als Fälscher-Hochburg. Fälschungen anderer Währungen nehmen eine untergeordnete Rolle ein. So wurden 2015 insgesamt zwei gefälschte 100-US-Dollar-Noten, eine gefälschte 10-Kanadische-Dollar-Note und eine chinesische 20-Yen-Note aus dem Zahlungsverkehr gezogen.

Die Polizei rät: Gehen Sie bei einem Verdacht nach dem Prinzip ,,Sehen-Kippen-Fühlen“ die Sicherheitsmerkmale der Reihe nach durch: 1. Wasserzeichen; 2. Sicherheitsfaden in der Mitte; 3. Durchsichtsregister oben links; 4. Hologramm.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen