Der Flusskrebs

von
11. August 2009, 09:33 Uhr

Flusskrebse sind dämmerungs- und nachtaktiv.

Sie reagieren sehr sensibel auf Verunreinigungen ihres Lebensraums und sind damit ein Indikator für die biologische Wasserqualität. Flusskrebse sind Allesfresser: Sie fangen Wasserinsekten, Würmer, Molche und Frösche.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen