30 Jahre MV : Das Westauto-Würstchen-Wunder

23-11368458_23-66108192_1416392725.JPG von 25. März 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
_4vb2832
1 von 2

So alt wie MV – die Spedition Wernicke fing mit einem schrottreifen Mazda an und zum 30. Firmenjubiläum bremst Corona fast 40 Riesenlaster

„Sie verlassen mit diesem kapitalistischen Auto sofort das Betriebsgelände!“ Mit diesem Satz beginnt eine außergewöhnliche Unternehmerkarriere. Das kapitalistische Auto ist ein Mazda 626, der auf dem Weg zum Schrottplatz noch für ein Jahr in die DDR abbiegt. Hinterm Lenkrad der verrosteten Karre sitzt Dirk Wernicke. Heute rollt der Schriftzug „Wernicke...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite