Niederländisches Königspaar : Das haben Máxima und Willem-Alexander in MV geplant

Königin Maxima und König Willem-Alexander der Niederlande in Hamburg.

Königin Maxima und König Willem-Alexander der Niederlande.

König Willem-Alexander und Königin Máxima bringen royalen Glanz in den Nordosten Deutschlands. Vom 20. bis 22. Mai wollen sie zwischen Schwerin und Potsdam ein straffes Besuchsprogramm absolvieren.

svz.de von
26. April 2019, 20:00 Uhr

Das niederländische Königspaar besucht vom 20. bis 22. Mai Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. König Willem-Alexander und Königin Máxima haben sich ein straffes Programm vorgenommen: So ist am ersten Tag nach einem Mittagessen mit der Schweriner Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und ihrem Mann Stefan sowie einer Besichtigung von Schloss und Landtag eine Visite im Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) geplant.

Besuch der MV-Werften

Dort soll es um den Küstenschutz gehen, wie die Staatskanzlei in Schwerin am Freitag mitteilte. Forschungseinrichtungen beider Länder wollen auf dem Gebiet enger zusammenarbeiten.

Am zweiten Besuchstag steht eine Besichtigung des MV-Werften-Standorts Rostock an, wobei König Willem-Alexander auch ein Kennenlerntreffen für niederländische und deutsche Unternehmen der Schiff- und Jachtbaubranche eröffnen will. Anschließend geht es nach Bollewick (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte), wo bei Gesprächen in Deutschlands größter Feldsteinscheune die Entwicklungschancen des ländlichen Raums im Mittelpunkt stehen. Die Scheune ist seit vielen Jahren ein beliebtes Kultur- und Marktzentrum.

Zukunft der Landwirtschaft

Danach setzt das Königspaar seinen Besuch in Brandenburg fort. In Nauen (Landkreis Havelland) besuchen Willem-Alexander und Máxima einen Ackerbaubetrieb, wo sie Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) treffen wollen. Zudem wollen dort junge Agrarunternehmer aus den Niederlanden, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg über die Zukunft der Landwirtschaft diskutieren, wie das Informationsamt der niederländischen Regierung mitteilte.

In Potsdam ist am Nachmittag ein Besuch des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr in der Henning-von-Tresckow-Kaserne gemeinsam mit der niederländischen Verteidigungsministerin Ank Bijleveld und Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) geplant. Bei einer Live-Videoschalte in ein Einsatzgebiet soll über die Erfahrungen der deutsch-niederländischen Militärzusammenarbeit dort gesprochen werden. Am letzten Besuchstag schließlich stehen Besuche in der Potsdamer Staatskanzlei, im Wissenschaftspark Albert Einstein und in der Medienstadt Babelsberg auf dem Programm. Zum Abschluss wollen Willem-Alexander und Máxima dann noch Schloss Sanssouci anschauen.

Hauptaugenmerk gelte den Wirtschaftsbeziehungen

Das niederländische Königspaar besucht nach Angaben des Informationsamtes jedes Jahr ein oder mehrere deutsche Bundesländer.

Das Hauptaugenmerk gelte dabei den Wirtschaftsbeziehungen. Begleitet würden Willem-Alexander und Máxima bei dem aktuellen Besuch von mehreren Ministern der niederländischen Regierung. Am 6. März waren sie in Bremen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen