zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

19. November 2017 | 22:55 Uhr

Wirtschaft : Chefs lassen sich gut bezahlen

vom
Aus der Onlineredaktion

Jede zweite Führungskraft in Deutschland bekommt zum Jahresgehalt noch einen Firmenwagen dazu.

svz.de von
erstellt am 16.Okt.2017 | 20:45 Uhr

Da kommt etwas zusammen: Deutschlands Chefs lassen sich ihre Arbeit teuer bezahlen. Je nach Branche und Größe des Unternehmens haben sich Führungskräfte im vergangenen Jahr im Schnitt 122.000 Euro überweisen lassen. Obwohl Chefs in kleineren Unternehmen häufig mehr unmittelbare Verantwortung tragen, erhalten Führungskräfte in großen Konzernen deutlich höhere Monatsgehälter, geht aus einer Analyse der Personal- und Managementberatung Kienbaum hervor – knapp 60 Prozent mehr. So werden Leiter in kleineren Unternehmen mit bis 50 Mitarbeitern durchschnittlich mit 98.000 Euro im Jahr vergütet, in einer mittelständischen Firma mit bis zu 500 Beschäftigten erhalten sie im Schnitt 112.000 Euro. Chefs in großen Konzernen mit mehr als 5000 Beschäftigten bringen es hingegen auf durchschnittlich 154.000 Euro, ergab die Studie auf Basis der Angaben von 1000 Unternehmen in Deutschland. Zum Vergleich: Der durchschnittliche Bruttojahresverdienst von Arbeitnehmern in Vollzeit, Teilzeit und geringfügiger Beschäftigung in MV betrug Angaben des Statistischen Amtes zufolge im vergangenen Jahr 33.396 Euro.

Dabei müssen sich Führungskräfte in Ostdeutschland mit weniger begnügen als ihre Kollegen in den alten Ländern. Deutschlandweit am höchsten fallen die Chefgehälter in Düsseldorf aus – ein Fünftel höher als der Durchschnitt. Es folgen Köln, München und Frankfurt am Main, wo Manager 18 bzw. 17 Prozent mehr auf dem Lohnzettel haben. Führungskräfte in den ostdeutschen Regionen um Dresden, Leipzig und Halle müssen hingegen mit etwa 17 Prozent weniger auskommen als im bundesweiten Durchschnitt. Einige Chefs müssen indes aber auch mit deutlichen Gehaltsunterschieden klarkommen. Am lukrativsten ist ein Job da, wo ohnehin schon viel Geld ist: Banker haben im Schnitt 186.642 Euro Jahresgehalt, heißt es in einem kürzlich vom Serviceportal Gehalt.de vorgestellten Einkommensranking. Chefs im Einzelhandel erhalten danach im Schnitt lediglich 82.476 Euro im Jahr.

Allerdings: Deutschlands Chefs können in der Regel auch noch auf andere Annehmlichkeiten zurückgreifen. So werden 51 Prozent der Führungskräfte Firmenwagen gestellt, hat eine in diesen Tagen kurz vor der Veröffentlichung stehende neue Kienbaum-Studie ergeben. Meistens können die Manager den Wagen auch privat nutzen – und müssen im Normalfall für die private Nutzung auch nichts an die Firma bezahlen. Dabei werden Firmenwagen umso häufiger vergeben, je höher ein Mitarbeiter in der Hierarchie angesiedelt ist, ergab die Studie.

Das lassen sich die Unternehmen eine Menge kosten: Den Angaben zufolge wird je Firmenwagen ein Budget zwischen 38.000 bis 52.000 Euro veranschlagt. Allerdings lassen Firmenlenker den Mercedes als Statussymbol für Manager immer häufiger stehen. Am meisten werden inzwischen die verschiedensten Modelle der zum Volkswagen-Konzern gehörenden Hersteller gekauft. So liegen der Audi A4 und A6 in der Gunst der Chefs ganz vorn, ergab die Studie. 38 Prozent der Führungskräfte fahren den Wagen mit den vier Ringen. Es folgen die VW-Modelle Passat, Touran und Touareg mit 24, BMW mit 16 und Mercedes mit acht Prozent.  
 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen