zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

22. September 2017 | 20:40 Uhr

Carpin: Warnung vor falschem Polizeibeamten

vom

svz.de von
erstellt am 10.Jul.2017 | 14:57 Uhr

 Am Sonnabend (08.07.17) teilte eine 55-Jährige aus Carpin den Beamten des Polizeireviers Neustrelitz mit, dass am Vormittag des Freitages ein ihr unbekannter Mann an ihrem Haus erschienen war. Der etwa 35-Jährige gab sich als Polizeibeamter aus und habe sie ausfragen wollen. Er "legitimierte" sich mit einem laminierten Stück Papier, auf welchem das Wort Polizei stand. Der etwa 185 cm große Unbekannte hatte mittelblondes kurzes Haar und trug eine blaue Jacke.

An diesem Tag war kein Polizeibeamter in Carpin im Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der Amtsanmaßung aufgenommen. Fotos eines Musters des echten Dienstausweises der Landespolizei MV sind dieser Pressemitteilung beigefügt. Jeder Bürger kann im Zweifelsfall das Vorzeigen des Dienstausweises bzw. der sogenannten K-Marke bei Kriminalbeamten verlangen.

Muster Dienstausweis Landespolizei MV
Muster Dienstausweis Landespolizei MV
 

Ebenfalls am Freitag, den 07.07.17, gegen 15:00 Uhr, erschien vor der Haustür einer 83-Jährigen in Torgelow ein unbekannter Tatverdächtiger, welcher sich als Versicherungsvertreter ausgab. Angeblich würde die Geschädigte ihrer Versicherung 600 EUR schulden, welche er nun einforderte. Die Seniorin wurde misstrauisch und schickte den Mann ohne Geld aus dem Haus.

Darüber hinaus gab es im Bereich Neubrandenburg sechs Versuche des klassischen Enkeltricks am Telefon (Altentreptow, Burg Stargard, Groß Nemerow und drei Mal Neubrandenburg). Unter Vorspiegelung falscher Verwandtschaftsverhältnisse wurden die Angerufenen um Geld gebeten.

Die Hinweisgeber fielen nicht darauf hinein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen