Brandenburg : BUND klagt gegen Ausbau der Autobahn 14

Foto: dpa
Foto: dpa

Der BUND hat Klage gegen die Erweiterung der Autobahn 14 eingelegt. Die Beschwerde richte sich gegen das Planfeststellungsverfahren für den Ausbau zwischen Karstädt und Groß Warnow.

svz.de von
09. Juni 2012, 09:08 Uhr

Potsdam | Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Brandenburg hat Klage gegen die Erweiterung der Autobahn 14 eingelegt. Die Beschwerde am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig richte sich gegen das Planfeststellungsverfahren für den Ausbau zwischen Karstädt und Groß Warnow (Prignitz), teilte der Landesverband gestern mit. Durch den geplanten Bau werde das Vogelschutzgebiet Agrarlandschaft Prignitz-Stepenitz auf der Länge von neun Kilometern zerschnitten, hieß es. Der Lebensraum von vielen Vogelarten werde damit gefährdet. Zudem sehen die Naturschützer keinen Bedarf für eine Erweiterung der Autobahn. Die Strecke zwischen Karstädt und Groß-Warnow wurde erst im März dieses Jahres genehmigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen