zur Navigation springen

BÄRENWALD Müritz : Braunbärin Sonja gestorben

vom

Die 23 Jahre alte Bärendame Sonja ist am Mittwochabend im Müritzer Bärenwald verstorben.

svz.de von
erstellt am 20.Jun.2014 | 11:13 Uhr

Die 23 Jahre alte Bärendame Sonja ist am Mittwochabend im BÄRENWALD Müritz verstorben. Erst vor kurzem lag Sonja zur zahnärztlichen Untersuchung auf dem Behandlungstisch. Bei der Gelegenheit führten die Tierärzte eine Ultraschall-Untersuchung durch und nahmen Blut für spezielle Laboranalysen ab. Leider lieferten die Untersuchungsergebnisse eine unheilbare Diagnose: In Sonjas Leber hatte sich ein bösartiger, schnellwachsender Tumor gebildet, der innerhalb der Leber und leider auch in die Bauchspeicheldrüse gestreut hat. Noch bevor die letzten Laborergebnisse da waren und eine genaue Prognose zu ihrem Krankheitsverlauf gestellt werden konnte, verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand im Laufe von nur fünf Tagen rapide, am Ende konnte sie sich kaum noch bewegen. Um Sonja von ihrem Leiden zu erlösen, musste sie am Mittwoch eingeschläfert werden. Im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung Berlin (IZW) soll eine Autopsie für weitere Klarheit sorgen.

Laut ihren Tierpflegern war Sonja ein sehr sensibler, eher ruhiger und ganz lieber Bär. Ihre Lieblingsspeisen waren Weintrauben, Avocado, Nüsse, Melone und Fisch.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen